Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Russisches Roulette mit unseren Kindern

Trotz aller Bemühungen, seine Schwere zu leugnen, Covid-19 ist eine ernste Krankheit, die zunehmend ernster wird. Dachte man anfangs, dass sie nur ältere und kranke Menschen betrifft, so wissen wir nun, dass sie Menschen jeden Alters treffen kann. Auch Kinder. Während die meisten infizierten Kinder nach wie vor symptomlos sind, entwickeln einige von ihnen eine sehr schwere Erkrankung, die als Pädiatrisches Multisystem-Entzündungssyndrom (PIMS) bezeichnet wird, das das Gehirn befällt und sogar zum Tod führen kann. Ignoriert man diese Risiken von Covid-19 kommt es Russischem Roulette gleich. Die Chancen zu sterben, sind geringer, aber der Kopf in der Schusslinie ist der unserer Kinder. Sind wir bereit, das Risiko einzugehen? [Rest des Beitrags lesen →]

Die Satire des Antisemitismus

Allein auf Twitter und Facebook wurden in diesem Jahr erstaunliche 1,7 Millionen antisemitische Posts veröffentlicht, sagte Elan Carr, US-Sonderbeauftragter für die Überwachung und Bekämpfung von Antisemitismus. Das ist keine spaßige Angelegenheit. Aber was wäre, wenn wir Hass mit Satire bekämpfen würden, wie es die Comedians versuchen? Könnte dies ein wirksamer Weg sein, um Verschwörungstheorien gegen Juden anzugehen?

Ich denke: „Ja.“ Unabhängig davon, ob dies auf direkte, einfache Weise oder von der anderen, indirekten Seite aus geschieht, es ist am wichtigsten, die Frage aufzuwerfen, warum der endlose Judenhass existiert, als ein wichtiger Schritt, das Problem endgültig zu lösen.

Das Coronavirus stammt von „einem Ort namens Wuhan in Israel“, scherzte der jüdische Komiker Sasha Baron Cohen in einer beliebten US-Fernsehsendung und wurde in einigen Medien veröffentlicht. Die Leute nehmen ihn sicherlich nicht ernst und es ist klar, dass seine Absicht nicht darin besteht, Provokationen zu schüren, sondern um Sarkasmus als wirksames Mittel gegen Antisemitismus einzusetzen.  Warum könnte dies eine großartige Strategie sein? [Rest des Beitrags lesen →]

Wie lösen Sie das Rätsel der Kabbala?

Frage: Wenn ich ein Kabbalist werde, kann ich dann, den von der Kabbala beschriebenen sinnlichen Zustand, schriftlich wiedergeben?

Was ist, wenn ein Fehler beim Schreiben gemacht wurde, kann ich es sehen?

Antwort: Man wird alles sehen. Tatsache ist, dass die Kabbala eine Wissenschaft ist, die allen offen steht, aber sie wird auch als Geheimnis bezeichnet.

Es stellt sich die Frage, „wie kann eine Wissenschaft ein Geheimnis sein?“ Vielleicht wird es so geheim gehalten, wie die Entwicklung besonders gefährlicher Waffen oder Gifte? Warum ist es immer noch ein Rätsel?

In der Kabbala liegt das Rätsel in der Kabbala selbst. Zeigen Sie zum Beispiel ihrem Kind die Formel einer Atombombe. Wie kann das Kind sich damit befassen? Gar nicht. So bekommt man von der Kabbala ein Buch, dass man lesen soll und man versteht nichts was im Buch steht.

Um das zu begreifen, muss man sich ändern. Und wenn Sie zu dem Verständnis gelangt sind werden Sie wie der Kabbalist sein, der dieses Buch geschrieben hat und Sie werden dank der Formel, die Ihnen von den großen Kräften der Natur erzählt, nichts Falsches tun können. Sie werden nicht in der Lage sein, mit ihnen zu spielen, wie Sie wollen.

Nur dann, wenn Sie sich auf der gleichen Stufe wie die Natur befinden, werden Sie sie offenbaren. Es ist demnach unmöglich, dass ein Kabbalist jemanden verletzen kann. In dem Moment, in dem er von seiner Stufe herabstürzt, vergisst er sofort alles und hat nicht mehr das spirituelle Wissen. Das Wissen füllt ihn, entsprechend seinem spirituellen Zustand.

Aus dem Unterricht, 11.01.2018

[240062]