Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Wo ist der dafür „Verantwortliche“, wenn die Welt auf einen Abgrund zusteuert?

Die verheerenden Waldbrände der sog. August Complex South Zone haben bereits mehr Land als alle registrierten Brände in Kalifornien zwischen 1932 und 1999 zusammengenommen verbrannt! Es brennt immer noch. Seit der Jahrhundertwende hat es mehr als 7.000 gewaltige Naturkatastrophen gegeben, von denen vier Milliarden Menschen betroffen waren.

In den zwanzig Jahren vor der Jahrhundertwende gab es nur halb so viele Katastrophen. Es ist klar, dass der Planet Erde auf inen Abgrund zusteuert, und niemand will dafür verantwortlich sein.

Ursprünglich hat uns das Coronavirus gebremst, aber jetzt ist auch es zu einer eigenen globalen Katastrophe geworden. Schlimmer noch, da wir die Entwicklung bereits kennen, ist uns klar, dass es auf lange Sicht nicht besser werden wird. Gibt es denn nichts, was wir tun können? [Rest des Beitrags lesen →]

Um in den Garten Eden zu kommen

Frage: Wenn die ganze Welt für mich geschaffen ist und in mir ist, wie kommt es dann, dass das Leben ein Kampf ist und es mir so vorkommt, als wäre die ganze Welt gegen mich?

Antwort: So wurde es absichtlich geschaffen damit wir als Egoisten diese Welt zum Gegenteil korrigieren, indem wir uns selbst verändern. Das ist alles.

Die Welt ist ein Spiegelbild unserer inneren Eigenschaften. Sobald wir uns selbst verändern, wird sich auch die Welt um uns herum wandeln. Wir werden uns in einer Welt wiederfinden, die „Garten Eden“ genannt wird. Es ist tatsächlich unser Wunsch, der von egoistisch zu altruistisch korrigiert wurde. Wir sind dem Schöpfer absolut ähnlich geworden, es ist der Wunsch, der mit Licht erfüllt ist und sich in einem Zustand der Ewigkeit und Vollkommenheit befindet.

Wir können das noch in unserer Welt, in unserem Leben erreichen. Alles liegt vor uns und hängt nur von der richtigen Bitte ab.

Aus dem Unterricht, 04.11.2018

(240300)