Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie 'Gruppe'

Schlechter Ruf

Frage: Es gibt Barrieren in der Kommunikation, z.B. ein schlechter Ruf. Es kann sein, dass Menschen wegen diffamierender Informationen, wegen einiger Fakten in ihrer Biographie, ihrer Lebensweise, nicht mit anderen kommunizieren wollen. Was würden Sie in diesem Fall raten?

Antwort: Wenn es sich um eine Gruppe von Anfängern in einer integralen Bildung handelt, ist es besser, dass die Menschen nichts voneinander wissen und nicht darüber reden. Man beginnt damit, dass man sagt: du bist ein Mensch- ich bin ein Mensch und es ist der Wille der Natur, dass wir ohne Vorbedingungen zu einer Verbindung kommen sollten.

Frage: Und wenn sie beispielsweise von den Medien wissen, dass so-und-so im Gefängnis war?

Antwort: Dann sollte dieser Mensch in einer Gruppe eingeführt werden, die bereit ist, ihn als eine absolut eigenständige Persönlichkeit wahrzunehmen.

Aus dem Fernsehprogramm „Kommunikationsfähigkeiten“, 14.10.2020
(274901)

Tausendmal wirst du hinfallen und wieder aufstehen

Wenn ich mich noch daran erinnere, dass der Fall vom Schöpfer kommt dann ist das noch kein Fall. Der wirkliche Sturz ist eine völlige Abtrennung, bei der ich keine Verbindung, Gedanken, noch Verlangen zum Schöpfer habe. Die einzige Möglichkeit die bleibt, ist die Verbindung mit dem Zehner.

Deshalb sind wir in dem Zustand, den man „materielle Welt“ nennt, um hineinfallen und von vorne beginnen zu können. Dennoch werden wir ein Stück weit im Stich gelassen auch wenn wir in unserer Welt sind. In unserer Welt sind wir im System von Bnei Baruch in Verbindung mit der Weltgruppe, mit dem Zehner, mit den Unterrichten.

Selbst wenn ich völlig herausfalle und mich von der Spiritualität löse, habe ich immer noch eine materielle Verbindung mit dem spirituellen System: mit dem Zehner, mit dem Unterricht. Solange ich diese materielle Verbindung mit dem Zehner fühle und daran festhalte, solange der Schöpfer mich trotz meines Widerwillens, meines Hasses und meiner Ablehnung nicht gänzlich hinausgeworfen hat, wird das als Zustand des Sturzes aus der Spiritualität betrachtet. Aus diesem Zustand kann ich mich noch erheben. Deshalb heißt es: „Tausendmal wird der Gerechte fallen und aufstehen.“

Man muss sich an die Stürze gewöhnen und darf nicht in Panik geraten. Der Schöpfer gibt die Medizin immer zusammen mit dem Fall. Wenn jemand in der Gruppe gestürzt ist, gibt es bestimmt jemanden in der Nähe, der nicht gestürzt ist und helfen kann. Außerdem gibt es Gabai und Shatz – Menschen, die für die Verbindung in der Gruppe verantwortlich sind, die in jedem Zustand dafür sorgen die Freunde schnell aufzurichten. Alles hängt von der richtigen Organisation der Gruppe ab.

Aus dem Unterricht „Näher zum Schöpfer während des Falls“, 16.12.2020
[275602]

Die kleinste Zelle der Gesellschaft ist ein Zehner

Frage: Für die Kommunikation sind Regeln für das Empfangen, Senden, Codieren und Decodieren von Informationen erforderlich. Was sind die Regeln, die Gesetze des Gebens und des Nehmens? Kann dies gelernt werden?

Antwort: Ja, das muss den Menschen beigebracht werden. Kommunikationsfähigkeiten unerlässlich. Wir sehen, inwieweit ihre Abwesenheit in jedem Menschen zu gegenseitigen Missverständnisse und zur Einsamkeit führt. Kommunikation ist praktisch alles.

Es ist eine Tatsache, dass wir alle, die wir ursprünglich als Egoisten geschaffen wurden, denken, dass wir bequem mit unserem Egoismus leben können und niemanden brauchen. Wenn wir doch jemanden brauchen, dann nur jemanden, den ich einigermaßen tolerieren und benutzen kann. Dies ist jedoch völlig falsch.

Wir müssen den Menschen erklären, dass die kleinste Einheit der Gesellschaft nicht die Familie ist, sondern ein Zehner. Die Familie ist die tierische Einheit. Die soziale Einheit ist ein Zehner, der aus Gleichgesinnten besteht, die ein gemeinsames Ziel im Leben haben und es umsetzen wollen. In diesem Fall kann sich der Mensch zu absolut unendlichen Zuständen entwickeln.

Frage: Kann sich dieser Zehner im Laufe des Lebens verändern?

Antwort: Ja.

Frage: Meinen Sie mit einem Zehner einen inneren  Begriff und nicht die Anzahl der Menschen – zehn Menschen?

Antwort: Zehn Menschen ist auch eine physikalische Zahl, aber sie enthält zehn verschiedene Verbindungen von individuellen Wünschen. In der Kabbala werden sie als Punkte im Herzen bezeichnet.

Aus der Fernsehsendung „Kommunikationsfähigkeiten“, 21.08.2020

[273476]

Die Zukunft der Welt hängt von den Frauen ab

Wir werden in diese Welt geboren, in der schlimmsten aller Welten. Wir können uns beruhigen, schlimmer als hier wird es nirgendwo sein. Alle anderen Zustände sind viel besser als dieser. Deshalb lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie man aus dem Gefühl dieser Welt herauskommt. Dafür muss man nicht sterben, man muss nur die Wahrnehmung ändern, wie sich manchmal ein Zustand der Verzweiflung plötzlich in Glück und Freude verwandelt.

Lassen Sie uns versuchen, zu einem besseren Zustand aufzusteigen. Der Schöpfer will, dass wir uns freuen, so dass wir durch die Verbindung die Welt des absolut Guten erreichen können, die höhere Welt voller Licht, in der das Böse nicht einmal Erinnerungen hinterlässt. Wir sollten versuchen, diesen Geist in der Gruppe zu etablieren. Der Schöpfer wird sich uns sonst nicht annähern. Er kommt nur an den Ort, an dem man versucht, Freude, Glück und gute Einstellungen untereinander zu haben. [Rest des Beitrags lesen →]

Dialog mit sich selbst

Frage: Es ist kein Geheimnis, dass wir 95-99% der Zeit in einem inneren Dialog mit uns selbst verbringen. Wissenschaftler sagen, dass es einerseits schlecht ist, da der Mensch eine riesige Menge an Energie dafür aufwendet. Andererseits ist es ohne eine solche Reflexion unmöglich, die Erfahrung, die ein Mensch im Leben macht, zu verarbeiten.

Wie kann der innere Dialog gestoppt werden?

Antwort: Halten Sie ihn nicht auf. Im Gegenteil, es ist der innere Dialog, der das Wachstum eines Menschen im Menschen fördert. Das Einzige, was wir tun müssen, ist zu prüfen, woher wir, aus welchen Quellen, zusätzliches Futter bekommen: Bücher, Fernsehen usw.

Ich bin dafür, dass der Mensch immer doppelt überprüft, was ihn beeinflusst, aus welchen Quellen- wissenschaftlicher, sinnlicher, technischer oder anderer Informationen es kommt – damit sie auf ihn richtig einwirken und ihn formen können.

Das Wichtigste ist sein Umfeld: Freunde, Kollegen, Bekannte. Es ist wesentlich, mit wem man kommuniziert, damit man sich unter dem richtigen Einfluss entwickeln kann. Das Umfeld muss dir den Weg zu einer guten Beziehung zu anderen zeigen. Was auch immer geschieht, es ist das, was letztendlich gewinnt.

Au der TV-Sendung „Kabbala- Express“, 27.09.2020.

[272821]

Wir sind Pioniere!

Ich erhielt folgende Frage: Kabbalisten schrieben sehr viel über die Notwendigkeit, dass Männer eine Gruppe brauchen, das Exil und die Generation der Zukunft und Korrektur. Aber sie verfassten nichts über Frauen oder die Zeiten, wenn bei den Frauen ein großer Wunsch entstehen wird, die Männer zur Korrektur der Welt anzutreiben. Warum wurde nichts über Frauen und deren Fortschritt geschrieben?

Meine Antwort: Alles wurde so erschaffen, dass es zur geeigneten Zeit geschieht. Die Zukunft ist unbekannt und unsere Handlungen bestimmen, was geschehen wird. Auf jeder Stufe erhalten wir eine neue Erkenntnis, wie wir vorankommen werden. In der Kabbala arbeiten wir mit der Höheren Welt, dem Schöpfer, und wir können unsere Handlungen auf der Welt nicht vorhersagen. Weil wir es mit einem enorm großen Mechanismus zu tun haben – einem System von Seelen, erfüllt von Höherem Licht.

Nur in seinen persönlichen Aufzeichnungen schrieb Baal HaSulam über die Zukunft. Er beschrieb verschiedene Möglichkeiten, doch was die Zukunft bringt, liegt ausschließlich in unseren Händen. Aus den Manuskripten, die er hinterließ, verfassten wir eine Sammlung von Artikeln „Die Gesellschaft der Zukunft“ und vier Bücher „Früchte des Weisen“.

[Rest des Beitrags lesen →]

Die Fähigkeit, das Böse und das Gute zu kontrollieren

Frage: Bekomme ich, wenn ich in einer Gruppe bin, die Möglichkeit, das Böse und das Gute zu kontrollieren?

Antwort: Ja, nur in der Gruppe. Die Gruppe braucht sich nicht physisch, sondern kann sich virtuell treffen, aber sie muss unbedingt die Verbindung zu den anderen haben. Wenn ihr die richtige Verbindung zueinander herstellt, könnt ihr mit dem Schöpfer interagieren.

Der Schöpfer ist die höchste Kraft, die uns ständig beeinflusst und die Gruppe ist jenes minimale System, das seinen Einfluss richtig wahrnehmen kann.

Wenn etwas unter den Freunden in der Gruppe schief geht, werdet ihr den Einfluss des Schöpfers negativ spüren. Ohne die richtige Verbindung untereinander herzustellen, werdet ihr immer unter diesem Einfluss sein. Mit der richtigen, zielführenden Verbindung in der Gruppe, werdet ihr den Einfluss des Schöpfers als gut empfinden, und ihr werdet euch ständig weiterentwickeln.

Hier kommt ihr zu dem Zustand, bei dem die Gruppe und der Schöpfer im ständigen Kontakt, in gegenseitiger Verbindung und Bewegung zum Ziel ist. Das ist eure gemeinsame spirituelle Arbeit.

Egal was die Freunde in der Gruppe empfinden, ihre Eindrücke kommen immer aus der Kontrolle des Schöpfers, denn es gibt niemanden außer Ihm. Wenn die Gruppe in jedem Augenblick versucht, sich so schnell und so gut wie möglich zu verbinden, um den Einfluss des Schöpfers zu rechtfertigen,  dann verändert sich die Gruppe und nähert sich Ihm an.

Aus dem Unterricht, 14.10.2018

[240223]

Bilden wir unsere eigene Umgebung?

Frage: Die Gesellschaft beeinflusst uns gänzlich. Erstens fördert sie zügellosen Konsum, der Mensch hat dabei keine freie Wahl. Es muss nur noch gekauft werden.

Zweitens beeinflusst die öffentliche Meinung das Bewusstsein der Menschen. Es gab zum Beispiel Experimente bei denen den Leuten billiger Wein gegeben und ihnen gesagt wurde, der Wein sei teuer und mehrere hundert Dollar wert. Sie haben ihn genossen.

Stimmen Sie der Aussage zu, dass wir zuerst unsere Umgebung bilden und dann formt sie uns?

Antwort: Die Frage ist, ob wir unsere Umwelt gestalten? Es gibt noch viele andere Faktoren um uns herum: Familie, Freunde, Gesellschaft, Zeit. Alles ohne Ausnahme  drängt einen Menschen zu einer bestimmten Wahl. 

Wenn es eine freie Wahl gibt, dann nur in der Wahl der Umgebung. Deshalb müssen wir einen Menschen so erziehen, dass er versteht, wie er diese Wahlmöglichkeit nutzt.

Frage: In unserem Leben bestimmt alles die Skala, der von der Gesellschaft akzeptierten Werte. Diese Werte werden wiederum durch unsere Wünsche diktiert.

Wie lassen sich gesellschaftliche Werte verändern, wenn alles vom Wunsch und Begehren abhängt- von der Natur und der Zeit in der wir leben?

Antwort: Ich kann mir eine bestimmte Gesellschaft aussuchen, eine Gruppe, in der ich mich entwickeln werde und die sich von anderen Gruppen unterscheiden wird.

Es gibt zum Beispiel Menschen die einen Beruf ergreifen und nach einem bestimmten Programm das sich von anderen unterscheidet arbeiten. Eine Gesellschaft besteht schließlich aus vielen fraktalen Mini-Gesellschaften, die manchmal überhaupt nicht miteinander verbunden sind.

Aus dem TV-Programm „Die Zeit nach dem Coronavirus“, 07.05.2020

(268829)

Problem der allgemeinen Korrektur.

Frage: Heute stehen wir vor der Herausforderung der allgemeinen Korrektur. Gibt es eine Möglichkeit, dass diese Situation von der kabbalistischen Gruppe gerettet wird?

Antwort: Wie kann eine Gruppe von Kabbalisten die Situation retten, wenn es das Ziel der Natur ist, dass die ganze Schöpfung gemeinsam, integral miteinander verbunden wird, um die Eigenschaften von Verbindung und Liebe zu erreichen? Wie kann eine kleine Gruppe von Menschen dies tun?

Sie ist nur dafür da, allen anderen die Methode der Verbindung zu vermitteln, für sie ein Lehrer zu sein. Es kann daher nichts geschehen, ohne absolut jeden in diesen Prozess einzubeziehen.

Frage: Nur ein kleiner Teil der Menschheit versteht den Sinn der Krise. Sie ist gekommen, doch die meisten Menschen wissen es nicht. Wie vermitteln wir der ganzen Welt die Notwendigkeit, den Menschen zu verändern, um die ganze Welt besser zu machen?

Antwort: Das ist ihre Aufgabe, es muss getan werden. Versuchen Sie, ihr Bestes zu tun.

Aus dem Unterricht , 10.05.2020

[267253]

Ich möchte die Wissenschaft der Kabbala erlernen

Frage: Was soll ich tun, wenn ich von meinem Beruf nichts wissen möchte, sondern nur die Wissenschaft der Kabbala rund um die Uhr lernen und von ihr hören will? Ich lebe nur danach und mich interessiert nichts anderes.

Antwort: Du brauchst eine Gruppe, systematischen Unterricht, den richtigen Vergleich mit der Welt um dich herum, der Familie, der Arbeit, den Kindern. Man sollte in diesem Systemen den richtigen und vollständigen Ausgleich haben und sich auf das Verständnis des Schöpfers zubewegen. Nur auf diese Weise kann er erreicht werden.

Frage: Wie kann man den Schöpfer spüren? Mir wird jetzt viel Wissen offenbart, aber ich bemerke es nicht.

Antwort: Konzentriere dich auf die Verbindung in der Gruppe, daraus kannst du lernen, dich vom Schöpfer leiten zu lassen.

Frage: Wie kann ich den Schöpfer um seine Offenbarung bitten?

Antwort: Nur wenn du wiederum mit der Gruppe verbunden bist, gemeinsam mit deinen Freunden studierst und nach der klaren Methodik vorgehst.

Frage: Wie werde wir uns fühlen, wenn wir den Prozess der Korrektur abgeschlossen haben und uns alle in einer Seele „Adam“ befinden?

Antwort: Wir werden das Gefühl haben, dass wir alle zusammen im selben Gefühl, im selben Verständnis und mit einer einzigen höheren Macht verbunden sind.

Aus dem Unterricht, 26.04.2020

(265412)