Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie 'Bildung&Erziehung'

Neues Leben 459 – Lösung des Problems des Antisemitismus

Neues Leben 459 – Lösung des Problems des Antisemitismus
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Juden haben die Macht, sich selbst, die Welt und die gesamte Realität zum Besseren zu verändern. Sie haben die Kraft, alles zu vereinen. Die ganze Welt braucht die Juden, um die höhere Kraft zu offenbaren, wie Abraham es ihnen vor fast 4.000 Jahren beigebracht hat. Die Weisheit der Kabbala ist jetzt offenbart worden, so dass die Juden jeden lehren kann, wie man sich über dem menschlichen Ego verbinden kann. Dies ist ein natürlicher Prozess, der stattfinden muss. Juden müssen die gesamte Menschheit dazu führen, ein Bündel zu sein. Dies wird genannt, Licht für die Nationen der Welt zu sein.

[148645]

Aus KabTVs „New Life 459 – Lösung des Problems des Antisemitismus“, 25.11.14

Neues Leben 456 – Die Europäische Union

Neues Leben 456 – Die Europäische Union
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Europa ist müde und fällt auseinander. Es war gut für das Geschäft und die Tycoons, aber es wurde dort nichts getan, um die Menschen zu vereinen. Jeder der Staaten muss um der Verbindung willen seinen Egoismus aufgeben, um über die Streitigkeiten der Vergangenheit hinauszuwachsen. Das Problem ist, dass die Oberhäupter der Staaten die egoistischsten sind. Die Erziehung der Öffentlichkeit sollte von unten nach oben beginnen und nicht von oben nach unten. Die einzigen, die letztendlich Europa und die ganze Welt vereinen können, ist die Nation Israel.

[148262]

Aus KabTVs „New Life 456 – The European Union“, vom 16.11.14

Neues Leben 455 – Europa: Eine Mischung der Nationen

Neues Leben 455 – Europa: Eine Mischung der Nationen
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Europa ist das Zentrum einer Vielzahl von Kulturen, Religionen , gegnerischen Gruppen und wirtschaftlichen Interessen. Das unausgeglichene Ego, das die Opposition antreibt, wird sich nicht beruhigen. Vielmehr entwickelt es sich ständig weiter und veranlasst uns, Änderungen vorzunehmen. Die einzig mögliche Korrektur basiert auf der Verbindung der Herzen durch das Prinzip „Liebe bedeckt alle Vergehen“. Dies ist die Lösung für alles.

[148197]

Aus KabTVs „New Life 455 – Europe: A Blend Of Nations“, 16.11.14

Gesellschaft ohne Zukunft

Frage: In der Antike waren unmoralische Menschen in der Wissenschaft nicht zugelassen. Heute gibt es überhaupt keinen Zusammenhang mehr zwischen den moralischen Prinzipien eines Menschen und seiner Professionalität. Können wir diese Situation verbessern?

Antwort: Wir müssen das moralische Niveau des Menschen anheben, sonst werden wir gezwungen sein, unsere Zukunft aufzugeben. Am Ende werden wir uns dann selbst zerstören.

Es gibt eine Vereinbarung, die die Herstellung von giftigen Substanzen verbietet. Wer hält sich daran? Wir können uns nicht von allen möglichen Einschränkungen leiten lassen, die wir uns auferlegen.

Wir müssen die Menschen erziehen, damit sie sehen, dass solche Dinge in der Welt gegen sie arbeiten. Eine Gesellschaft, die Gifte produziert, zerstört sich selbst. Diese Gesellschaft hat keine Zukunft.

Frage: Menschen, die in der moralischen Selbstvervollkommnung weiter fortgeschritten sind als andere, sind von Natur aus bescheiden. Deshalb wollen sie andere nicht belehren.

Antwort: Falsch. Das ist ihr Egoismus. Sie sollten sich selbst überwinden und ihre Ideen, ihre Grundlagen, ihre Philosophien verbreiten, denn es ist zum Wohle der Gesellschaft. Es spielt keine Rolle, ob sich ein Mensch gut oder schlecht fühlt, ob er schüchtern ist oder nicht, er ist verpflichtet, es zu tun!

Aus dem Fernsehprogramm „Kommunikative Eigenschaften“ 09.10.2020

[275111]

Legale Drogen der bequeme Weg, um Menschen auszuschalten

22

Am 3. November entschieden die Bürger Oregons über etwas Zusätzliches als nur ihre Wahl für den Präsidenten der Vereinigten Staaten; sie entschieden sich für die Entkriminalisierung des persönlichen Gebrauchs von Heroin, Methamphetamin, LSD, Oxycodon und anderen harten Drogen. „Der heutige Sieg ist ein Meilenstein in der Erkenntnis, dass es an der Zeit ist, die Kriminalisierung von Menschen wegen ihres Drogenkonsums zu beenden“, sagte Kassandra Frederique, Geschäftsführerin der Drug Policy Alliance, die die Initiative anführte. Laut AP News berichtet die „Oregon Academy of Family Physicians“, die die Gesetzesinitiative unterstützt, dass „einer von 11 Bürgern in Oregon drogenabhängig ist.“ [Rest des Beitrags lesen →]

Wie wähle ich Menschen für integrale Erziehungsgruppen aus?

Frage: Sollte die Auswahl von Menschen für integrale Erziehungsgruppen auf rassischen, nationalen und kulturellen Merkmalen basieren?

Antwort: Nein, das ist völlig falsch. Vielleicht sollten sie nach ihrem Entwicklungsstand und ihrer Mentalität ausgewählt werden, damit sie einander näher sind. Aber im Endeffekt werden sie alle gleich sein.

Einerseits ist es natürlich so, dass je ähnlicher die Menschen sich sind, desto leichter können sie Kontakt schließen. Andererseits, je gegensätzlicher sie sind, desto größer ist der Erfolg ihrer gemeinsamen Aktionen.

[275579]

Die Spielregeln akzeptieren

Frage: Es stellt sich heraus, dass der Schöpfer das Spiel des Bösen für uns geschaffen hat und die Spielregeln, nach denen wir spielen sollen. Wo ist hier die Freiheit der Wahl? Was hängt von mir ab?

Antwort: Die Freiheit der Wahl liegt nicht darin, nach den Regeln des Schöpfers zu spielen. Sondern wir haben diese Spielregeln zu akzeptieren und sollen nach ihnen spielen.

Sie können sie auch nicht akzeptieren, aber dann werden Sie durch die Schicksalsschläge dazu getrieben. Niemand sagt, dass Sie frei sind.

[276329]

Die Gegenwart erforschen, um in die Zukunft zu gelangen

Frage: Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen Menschen entstehen meist durch Missverständnisse, durch Angst, Abneigung etc.

Das größte Problem ist, wenn sich zwei Menschen nicht verstehen und deshalb keinen Kontakt herstellen können. Wie findet man das richtige Modell der Kommunikation, insbesondere bei Kursen der integralen Bildung, bei denen sich Menschen näher kommen?

Antwort: Zunächst müssen sich die Schüler einen zukünftigen Zustand vorstellen. Ein System gegenseitigen Verstehens, Verbundenheit mit einem gemeinsamen gedanklichen, logischen Aufbau.

Sie fangen damit an, als würden sie sich tatsächlich in dieser Zukunft wiederfinden und herausbekommen, wie sehr sich dieses Gefüge von dem Heutigen unterscheidet und was sie dafür tun müssen, um dies zu erreichen. Sie wenden sich allmählich dem gegenwärtigen Zustand hin- welcher der Zukunft, der alle zustimmen, widerspricht- um zu sehen wie sie sich trotzdem annähern können.

Frage: Wir müssen den Menschen die Zukunft zuerst so beschreiben, dass sie dorthin wollen. Können sie erst, wenn sie nach dieser Zukunft streben, die Gegenwart erforschen?

Antwort: Ja. Ich denke, das ist der beste Weg. Dann wird ihnen klar werden, warum sie etwas opfern müssen, um in diese Zukunft zu gelangen.

Aus der Fernsehsendung, „Kommunikative Eigenschaften“, 14.10.2020
[274618]

Corona-Zeit-Bildung

Eines der besten Indizien, die wir für den Zustand einer Gesellschaft haben, ist ihr Bildungssystem. Seit dem Beginn von Covid-19 und der Störung des Schulsystems sind die negativen Phänomene, die die Schulen befallen haben, in unsere Häuser eingedrungen und haben uns einen sehr unangenehmen Spiegel vorgehalten. Jetzt erleben wir aus erster Hand, was unsere Kinder in der Schule „gelernt“ haben.

Da sie keinen Ort haben, an dem sie ihre Aggressionen auslassen können, haben häusliche Gewalt und Beschimpfungen gegenüber Eltern und schwächeren Geschwistern dramatisch zugenommen, und die Eltern sind entsetzt über das, was sie sehen. Aber sie sehen jetzt, was ihre Kinder schon seit Jahren durchleben. Besser jetzt als nie. [Rest des Beitrags lesen →]

Schlechter Ruf

Frage: Es gibt Barrieren in der Kommunikation, z.B. ein schlechter Ruf. Es kann sein, dass Menschen wegen diffamierender Informationen, wegen einiger Fakten in ihrer Biographie, ihrer Lebensweise, nicht mit anderen kommunizieren wollen. Was würden Sie in diesem Fall raten?

Antwort: Wenn es sich um eine Gruppe von Anfängern in einer integralen Bildung handelt, ist es besser, dass die Menschen nichts voneinander wissen und nicht darüber reden. Man beginnt damit, dass man sagt: du bist ein Mensch- ich bin ein Mensch und es ist der Wille der Natur, dass wir ohne Vorbedingungen zu einer Verbindung kommen sollten.

Frage: Und wenn sie beispielsweise von den Medien wissen, dass so-und-so im Gefängnis war?

Antwort: Dann sollte dieser Mensch in einer Gruppe eingeführt werden, die bereit ist, ihn als eine absolut eigenständige Persönlichkeit wahrzunehmen.

Aus dem Fernsehprogramm „Kommunikationsfähigkeiten“, 14.10.2020
(274901)