Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie 'Neues Leben'

Neues Leben 1159 – Das Gesetz der Natur

Neues Leben 1159 – Das Gesetz der Natur

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Das Gesetz der Natur ist ein globales Programm, das sich oberhalb von uns befindet und die Grundlage unserer Leben umfasst. Es ist eine eine einzige Kraft, die Gutes tut und alles bestimmt.  Dazu gehört auch die Neigung zum Bösen. Sie hilft uns, das Gute zu erkennen, da das eine ohne das andere nicht erkannt werden kann. Die Weisheit der Kabbala lehrt uns, wie wir dieses Gesetz, dieses Programm oder diese Kraft entdecken können.

Man erhält sie, indem man sich mit ihr identifiziert. So zu werden, wie sie, erlaubt uns zu verstehen, wie wir die Wahrheit erkennen, uns ohne Fehler weiterentwickeln und dementsprechend sinnvolle Regeln aufstellen können.

Aus KabTVs „Neues Leben 1159 – Das Gesetz der Natur“, 19.9.19

Neues Leben 1158 – Entwicklung und Fortbewegung

Neues Leben 1158 – Entwicklung und Fortbewegung

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Was wir fühlen, befindet sich im Inneren des Körpers; es ist jedoch möglich, Leben im Innern der Seele zu fühlen. Wir müssen uns von Unvollkommenheit hin zu Vollkommenheit bewegen, um uns völlig lebendig zu fühlen. Bewusste innere Fortbewegung erlaubt uns, andere höhere Dimensionen des Lebens aufzunehmen. Indem man aus sich heraustritt und sich über sich selbst erhebt, erwirbt man eine neue Beziehung zu anderen und möchte diese erfüllen. Was der Bewegung der Höheren Welt Schönheit und Magie verleiht, ist die Tatsache, dass sie unbegrenzt ist. Wenn wir fühlen können, was außerhalb von uns selbst liegt, werden wir geistig frei.

[252016]

Aus KabTVs „Neues Leben 1158 – Entwicklung und Bewegung“, 20.8.19

Neues Leben 1157 – Erkenne dich selbst

Neues Leben 1157 – Erkenne dich selbst

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Heutzutage stellen wir beseelte Fragen wie: „Wer bin ich? Weshalb wurde ich geboren? Wohin gehe ich?“ Während die einen sagen, man solle die großen Fragen loslassen, sich ein Hobby suchen und es genießen, erkunden andere den Mond und den Mars. Der innerste Teil des Menschen, der Emotionen, Verstand und Gedanken hervorbringt, bleibt uns unbekannt und verborgen. Die innere Struktur des Menschen oder die Seele treibt uns an, uns zur höchsten Ebene zu entwickeln und die Höhere Kraft zu entdecken.

[251945]

Aus KabTVs „Neues Leben 1157 – Erkenne dich selbst“, 20.8.19

Neues Leben 1144 – Ein harmonisches Selbstverständnis

Neues Leben 1144 – Ein harmonisches Selbstverständnis

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Damit ein Mensch das von ihm angestrebte Ziel erreichen kann, muss er lernen, sein Selbstverständnis zu ändern. Die Zuversicht, Ziele zu erreichen, kann durch Selbsterkenntnis und die richtige Umgebung entwickelt werden. Kindern muss das Gefühl vermittelt werden, als wären sie Partner ihrer Eltern, und brauchen mehr Ermutigung als Einschüchterung. Obwohl es sehr schwierig ist, das in der Kindheit geprägte Selbstverständnis zu verändern, kann ein Erwachsener mit geringem Selbstwertgefühl seinen Zustand mit der liebevollen Unterstützung einer Gesellschaft, die nach Mitwirkung verlangt, verbessern. Eine derartige Gesellschaft schafft die notwendige Sicherheit und Zuversicht, um jede Herausforderung im Zusammenhang mit Lernen, Arbeit und Familienleben zu meistern.

[250310]

Aus KabTVs „Neues Leben 1144 – Ein ausgewogenes Selbstbild“, 25.7.19

Neues Leben 1143 – Selbstwahrnehmung

Neues Leben 1143 – Selbstwahrnehmung

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die Distanz zwischen meiner Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmung, die andere von mir haben, dient dazu, mich im Leben weiterzuentwickeln. Im Vergleich zur Höheren Kraft wirken wir wie eine Null, können ihr aber mit Hilfe der richtigen Umgebung ähneln. Dazu benötigt man eine Umgebung von Menschen, die einen fördert und die zur Erkenntnis als Spiegel dient.  Man muss uns beibringen, wie wir unser Selbstbild von oben und unten ausbalancieren können, um unsere Ziele zu erreichen.

[250307]

Aus KabTVs „Neues Leben 1143 – Selbstbild“, 25.7.19

Neues Leben 1142 – Integration für den Frieden

Neues Leben 1142 – Integration für den Frieden

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Globale Erziehung zum Frieden erfordert tägliche Praxis jeden Bürgers. Zuallererst müssen wir lernen, was Frieden eigentlich ist und wie menschlicher Egoismus ihn beeinflusst. Dann müssen wir uns selbst, unsere eigenen Grenzen und unsere Motivationen erforschen. Indem wir uns bemühen, uns zu vereinen, entdecken wir die Unterschiede zwischen uns und den Weg, sie alle zu überwinden.

Um sich mit anderen Gruppen zu größeren, zusammenhängenden Gruppen zusammenschließen zu können, müssen sich zunächst kleinere Gruppen verbinden. Wenn durch die Umsetzung der Methode der Verbindung jedes Detail darauf abzielt, anderen zu nützen, kommt es zu einer friedlichen Integration.

[250304]

Aus KabTVs „Neues Leben 1142 – Integration für den Frieden“, 23.7.19

COVID – Die erschaffene Menschheit 2.0

Fragen Sie einen Babyboomer, wo er war, als er zum ersten Mal von dem Attentat auf JFK hörte, und er wird es Ihnen sagen. Sie werden diesen tragischen Moment in der amerikanischen Geschichte nie vergessen. In vielerlei Hinsicht war so ein Moment auch der 11. September 2001, als die Türme des World Trade Center nach dem Einschlag entführter Passagierflugzeuge einstürzten. Es gibt Augenblicke im Leben der Menschen, die sie für immer verändern.

Der Ausbruch von COVID-19 war weder so plötzlich noch so dramatisch wie dieses Ereignis, aber seine Auswirkungen werden die jedes anderen Ereignisses in der Geschichte der Menschheit in den Schatten stellen. [Rest des Beitrags lesen →]

Neues Leben 1268 – Besorgnis über soziale Fragen in Israel

Neues Leben 1268 – Besorgnis über soziale Fragen in Israel

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Israel befindet sich in einer existenziellen Krise, mit hungrigen Feinden auf allen Seiten. Sicherheit hat oberste Priorität und hat soziale Themen, die insbesondere ältere, kranke und arme Menschen betreffen, beiseite geschoben. Das Coronavirus hat soziale Fragen wieder in den Vordergrund des Lebens gerückt, und die Juden haben nun die Gelegenheit, nach dem Grundsatz „Liebe bedeckt alle Vergehen“ zu handeln. Der Hass der Nationen der Welt ist es, der die Juden zusammenschweißt, denn nur dann haben sie die Kraft der Verbindung, wenn sie Krieg, Angst und Bedrohungen ausgesetzt sind.

Israel ist deshalb einzigartig, weil seine Bestimmung darin besteht, der ganzen Welt ein Beispiel der Einheit und der Sorge um andere zu geben. Einheit ist das Gesetz der Natur und Juden bestimmen die Beziehungen innerhalb des einheitlichen Systems zwischen der unbelebten, pflanzlichen und belebten Stufe der Wirklichkeit. Wir müssen der Welt zeigen, wie man sich über die Kraft der Trennung mit der Kraft der Verbindung in einen Zustand „eines Menschen mit einem Herzen“ erheben kann.

[268186]

Aus KabTVs „Neues Leben 1268 – Besorgnis über soziale Fragen in Israel“, 20.07.2020

Neues Leben 1267 – Führung in der Coronavirus-Ära

Neues Leben 1267 – Führung in der Coronavirus-Ära

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die führenden Köpfe der Welt müssen die Weisheit der Kabbala erlernen und der Öffentlichkeit die Wahrheit sagen, dass die gesamte Menschheit einander lieben muss “wie ein Mensch mit einem Herzen”. Die Weisheit der Kabbala erklärt, dass die gesamte Natur ein einziges, globales, integrales System ist und dass sie von der Menschheit verlangt, mit ihr in gleicher Form zu sein, d.h. einander als gegenseitige Freunde zu helfen. Es müssen nationale Bildungsprogramme geschaffen werden, durch die alle lernen, wie man die gegenseitige Ablehnung, die zwischen den Menschen auftritt, überwinden kann, indem man sich über egoistische Unterschiede und gegensätzliche Ansichten mit der Einstellung erhebt, dass „Liebe alle Vergehen bedeckt“. Durch ihr eigenes Verhalten müssen die Führungsspitzen selbst ein Beispiel dafür geben, wie die Naturgesetze eingehalten werden können. Sowohl die Öffentlichkeit als auch die Führung werden lernen, im gegenseitigen Verständnis zusammenzuarbeiten und überall Frieden und Besinnlichkeit verbreiten.

[268145]

Aus KabTVs „Neues Leben 1267 – Führung in der Ära des Coronavirus“, 15.07.2020

Neues Leben 1266 – Wie kann man Stress loswerden?

Neues Leben 1266 – Wie kann man Stress loswerden?

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Wir fühlen uns in dieser Coronavirus-Ära unter Druck gesetzt und gestresst, da wir nicht wissen, womit wir es zu tun haben oder wie wir die Lage wieder ins Gleichgewicht bringen können. Wir gleichen Menschen, die am Meeresufer stehen und die Wellen genießen, ohne zu merken, dass sich ein Tsunami nähert, bis die 20 Meter hohe Wasserwand direkt vor uns steht. Wir müssen diesen Übergang in die neue Ära unterstützen, obwohl wir das, was hier geschieht, nicht verinnerlichen können. Wir brauchen ein globales, integrales Bildungssystem, damit wir lernen, wie wir all die Schwierigkeiten und Probleme durch Einheit und Verbindung überwinden können. Wir müssen unsere Einstellung gegenüber der Gesellschaft und der ganzen Welt ändern, damit wir uns um alles wie ein Mensch mit einem Herzen kümmern. Die Natur will, dass wir eins werden mit dem einzigen System, in dem die ganze Natur lebt.

[268032]

Aus KabTVs „Neues Leben 1266 – Wie man den Stress loswird? 21/07/2020