Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Brüder? Freunde? Oder Mitleidende? Was sind Israelis füreinander?

Ein Student erzählte mir, dass, obwohl Israel auf seine vierten allgemeinen Wahlen in nur zwei Jahren zusteuert, die Regierung bestimmt hat, dass das Thema des nächsten Unabhängigkeitstages, der am 14. April 2021 stattfindet, die israelische Bruderschaft sein wird. Wie ironisch. Der Student fragte mich nach der Bedeutung der Wahl gerade dieses Themas in einer Zeit, in der wir so gespalten sind.

Nun, bedauerlicherweise ist die Wahl dieses Themas an sich bedeutungslos. Wir sind keine Brüder, und es gibt keine Brüderlichkeit unter Israelis. Bestenfalls sind wir Leidensgenossen, wenn eine Krise, wie zum Beispiel ein Krieg, über uns kommt. Aber heute, selbst in der Krise, schrumpft unsere Einigkeit. [Rest des Beitrags lesen →]

Was kommt als nächstes für Amerika?

Unabhängig davon, wer im kommenden Januar bei der Amtseinführung als US-Präsidenten vereidigt wird, ist viel über den „Trumpismus“ als starke politische Kraft gesagt worden, die sich nicht nur in Amerika, sondern auch in anderen Teilen der Welt ausbreiten wird, wo ein neuer Regierungsstil eingeschlagen wurde.

Wie wird sich dies auf die Zukunft in Amerika auswirken? Zu diesem Zeitpunkt ist es schwer zu sagen, wie sich die derzeitigen Tendenzen entwickeln werden. Was ich mit Sicherheit weiß, ist, dass jede politische Kraft nur dann als solche betrachtet werden kann, wenn sie darauf abzielt, die gegensätzlichen Fraktionen, den Antagonismus zwischen den Menschen, zu verbinden. Das ist die Ideologie, die sich durchsetzen und von nun an jedem klar sein sollte. [Rest des Beitrags lesen →]

Neues Leben 1283 – Das Mieter-Vermieter-Dilemma

Neues Leben 1283 – Das Mieter-Vermieter-Dilemma

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Mieter haben während der Coronavirus-Krise Schwierigkeiten, die Miete zu zahlen und fordern einen erheblichen Preisnachlass.

Die Vermieter sollten sich bereit erklären, die Miete vorübergehend zu senken, da die ganze Menschheit als eine Familie vor einem wirtschaftlichen Schlag steht. Das hat zwar zur Folge, dass der Vermieter etwas weniger profitiert, jedoch sollte er, wenn dies zu Kosten führt, anders damit umgehen. Seitens des Staates müssen die Grundbedürfnisse eines jeden Menschen sichergestellt werden. Und jeder einzelne sollte sich fragen, was er dazu beitragen kann, denn wir alle tragen letztlich eine gewisse Verantwortung.

Wir befinden uns derzeit in einem Kriegszustand. Die Natur zwingt uns, uns auf eine andere, ganzheitliche Art und Weise miteinander zu verbinden, da die Lage in unserem Land andernfalls sehr schlimm sein wird. Wir sitzen alle im selben Boot und sind aufeinander angewiesen. Da wir keine andere Wahl haben, wird jeder sein Herz erwärmen und sich zu anderen wie zu seiner eigenen Familie und Verwandten verhalten. In diesem Krieg wird derjenige, der bereit ist, sich selbst zu opfern, mehr gewinnen und für sich eine neue Realität erschließen.

[272207]

Aus KabTVs „Neues Leben 1283 – Das Mieter-Vermieter-Dilemma“, 09.10.2020