Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Das schlimmste Jahr aller Zeiten?

Stephanie Zacharek, eine Filmkritikerin des Time-Magazins, schrieb in ihrem zusammenfassenden Artikel über 2020, den sie mit „The Worst Year Ever“ betitelte: „Wenn 2020 ein dystopischer Film wäre, würden Sie ihn wahrscheinlich nach 20 Minuten abschalten. Dieses Jahr war nicht spannend, so wie eine fiktive Apokalypse. Es war nicht nur schmerzhaft, sondern auch wahnsinnig banal, die Routine des Alltags wandte sich gegen uns.“ Außerdem: „Unsere lähmendste Bedrohung in diesem Jahr“, fügt sie hinzu, „war ein Gefühl der Hilflosigkeit“, und mit vielen abnormalen Ereignissen konfrontiert.“

Bei allem Respekt für die angesehene Filmkritikerin, bin ich da ganz anderer Meinung. Es gab nichts Abnormales in diesem Jahr, denn es gibt nichts Abnormales an dieser Pandemie. Im Gegenteil, bis zu diesem Jahr haben wir eine verrückte, abnormale Lebensweise geführt, und die „einstweilige Verfügung“, die wir durch das Virus erhalten haben, hat die Normalität auf dem Planeten Erde wiederhergestellt. Zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrhundert funktionierte das Leben normal! [Rest des Beitrags lesen →]

Zum höchsten spirituellen Leben

Frage: In unserer Welt empfindet ein Mensch Angst, Freude, Sicherheit etc., gibt es solche Gefühle auch in der spirituellen Welt?

Antwort: In der spirituellen Welt sind alle Gefühle, die wir in dieser Welt empfinden, tausendmal höher, tiefer, stärker und der Mensch kann sie kontrollieren. Wenn wir in unserer Welt mit bestimmten Sinnesorganen geboren werden und sie unter dem Einfluss unserer Welt allmählich, aber unbedeutend, entwickeln, dann können wir sie in der spirituellen Welt buchstäblich von Grund auf neu entfalten. Wir haben sie nicht, da sie sich in einem zurückgebliebenem Zustand befinden und wir sie so nicht benützen können.

Wenn wir damit beginnen, die spirituellen Sinnesorgane zu entwickeln, bringen wir sie in den Zustand, in dem wir die gesamte Höhere Welt, alle Kräfte die sich darin befinden, alle Variationsmöglichkeiten und ihren Einfluss auf uns, zu offenbaren.

Wir spüren, wie wir uns gegenseitig beeinflussen, wir treten in Interaktion mit ihnen und beginnen mit ihnen zu spielen: Wir beeinflussen die spirituelle Welt und sie beeinflusst uns. Diese Interaktion mit der Höchsten Welt wird das höhere spirituelle Leben genannt.

Aus der TV-Sendung „Spirituelle Zustände“, 12.11.2018

[274289]

Neues Leben 1281 – adäquate finanzielle Unterstützung von Kindern

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Eltern müssen allen ihren Kindern gleichermaßen helfen.

Sie können nicht nur nach ihrem Herzen handeln, da dies zu Konflikten und großem Hass in der Familie führen würde. Wenn eines der Kinder jedoch spezifische Erfordernisse hat, sollten die Eltern einen externen Berater konsultieren, der es dann den Kindern erklärt. Es könnte  für die Familie auch hilfreich sein, gemeinsam zur Beratung zu gehen. Aus erzieherischer Sicht ist es eine gute Idee, dass die Familien oft über Studien- und Berufsmöglichkeiten sprechen, aber ohne Druck, damit in den Kindern ein Zukunfts-Sinn aufgebaut wird.

[271163]

Aus KabTVs „Neues Leben 1281 –  adäquate finanzielle Unterstützung von Kindern“, 18.09.2020