Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Larry King – der König und ich

Im November 2014 verbrachte ich ein paar Tage in LA, um mehrere interessante Fernsehsendungen zu drehen. Einige der Drehs fanden im Studio von Jewish Life TV statt, wo ich für eine neue Serie interviewt wurde. Ein eher ungewöhnlicher Dreh war ein Treffen mit Studenten der UCLA, deren Wissbegierde ich als erfrischend empfand, vor allem die junge muslimische Studentin, die immer wieder nach der Essenz der Weisheit der Kabbala fragte. Das denkwürdigste Ereignis auf dieser Tour war jedoch das Treffen mit Larry King.

Angesichts seines beruflichen Werdegangs, in welchem er seit Jahrzehnten die bekanntesten Persönlichkeiten Amerikas und der Welt interviewte, hatte ich erwartet, zumindest ein gewisses Maß an Eitelkeit und Ungeduld vorzufinden. Aber als wir uns trafen, war ich erfreut, einen warmherzigen, aufmerksamen Gesprächspartner zu finden, der tiefgreifende Fragen stellte und meinen Antworten aufmerksam zuhörte. Es war eine Freude, mit ihm zu sprechen. [Rest des Beitrags lesen →]

Einen Chip implantieren und aufwachen

Frage: Die Schweden sind ernsthaft am Biohacking interessiert. Beim Biohacking werden reiskorngroße Chips unter die Haut implantiert auf denen persönliche Daten gespeichert werden: Bankkartennummern, Pässe und andere Dokumente. Die Skandinavier behaupten, dass ihr Leben dadurch viel einfacher geworden ist. Wohin führt diese zunehmende Vereinfachung?

Antwort: Ich denke, es wird dazu führen, dass die Menschen anfangen, eine riesige Leere in sich selbst zu erkennen. Sie werden etwas dagegen tun müssen. Da helfen auch keine Chips. Sie werden eine Quelle suchen müssen, die sie erfüllt.

Der Mensch wird vor der ewigen Frage stehen bleiben: „Wer bin ich? Warum bin ich hier? Wozu soll das gut sein? Meine Chips, Computerbildschirme und Telefone – wohin führt mich das alles? Es führt dazu, dass ich alles vor mir habe, ich kann praktisch die ganze Welt auf einem kleinen oder großen Bildschirm sehen, ich kann mit jedem Kontakt aufnehmen. Wie geht es aber weiter? Wozu? Da sitze ich vor einem leeren Bildschirm und weiß nicht, was ich mit mir oder mit ihnen anfangen soll.

Das ist gut so. Es wird uns zu der richtigen Antwort auf die Frage führen: „Wozu ist das alles gut?“

Frage: Kommt der Mensch zu einer Antwort, wenn er sich diese Frage stellt?

Antwort: Er wird dazu kommen, vielleicht nicht sofort, er wird sich quälen, er wird suchen, aber es ist der richtige Weg. Er wird nach einer Antwort über sich selbst suchen! „Wer bin ich, wo ist mein Platz in dieser Welt?“. Das ist eine erstaunliche Suche und Offenbarung!

Frage: Wo ist hier das Glück?

Antwort: Das Glück ist, dass er die Antwort finden wird. Plötzlich entdeckt er, dass es eine solche Kraft, einen solchen Gedanken gibt, der auf diese Frage wartet und bereit ist, sie zu beantworten. Es ist eine Begegnung, eine Verabredung mit seinem Geist.

Frage: Erkennt der Mensch, dass es genau dieser Geist war, der ihn zu dem Treffen geführt hat?

Antwort: Ja, dann wird er alles sehen, alles begreifen. Es wird die Enthüllung der Welt sein – von Anfang bis zum Ende und alles zusammen! Es wird alles klar werden.

Aus der Fernsehsendung „Nachrichten mit Michael Laitman“, 27.11.2018

(242016)