Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Israels Zukunft hängt nicht von Amerika ab

Unter der Trump-Administration hatte Israel eine einzigartige Periode von Zugeständnissen. Die Richtung und Politik der neuen US-Administration in Bezug auf den Nahen Osten bleibt abzuwarten. Was wir jedoch mit Sicherheit wissen, ist, dass das Schicksal der israelischen Nation nicht von der einen oder anderen Führung abhängt. Israels Zukunft hängt einzig und allein von seiner Einheit ab.

Das Vermächtnis von Trump für Israel beinhaltet die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem und die Anerkennung der Souveränität Israels auf den Golanhöhen. Unter seiner Regierung ist Amerika aus dem iranischen Atomabkommen ausgestiegen und hat Sanktionen gegen Teheran verhängt. Darüber hinaus wurden die Abraham-Abkommen unterzeichnet, um die Beziehungen zu den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, Sudan und Marokko zu normalisieren. [Rest des Beitrags lesen →]

Alles als einen höheren Sinn sehen

Frage: Werden uns alle Probleme vom Schöpfer geschickt?

Antwort: Es sind keine Probleme, es sind Einflüsse auf mich. Ich kann sie aber missverstehen und deshalb für unnötig oder sogar schädlich halten. Ich muss verstehen, dass alles vom Schöpfer kommt damit ich mich durch eine richtige Verbindung auf Ihn einstellen kann.

Frage: Der Kabbalist glaubt also, dass jedes Hindernis, wie z.B. eine Krankheit, als positiver Einfluss des Schöpfers gesehen werden kann, da er ihn voran bringen möchte?

Antwort: Auf jeden Fall. Alles, was der Schöpfer tut, zielt darauf ab, dass wir Ihn uns alle zusammen annähern können. Die gesamte Umwelt – unbelebt, pflanzlich, tierisch und menschlich, stellt kein Hindernis dar, um Ihm näher zu kommen.

Ich muss mir angewöhnen, in allem Seinen Einfluss zu sehen und in gleicher Weise zu reagieren. Die Methode, wie man hinter allem eine einzige Kraft sieht, heißt Kabbala.

Aus dem Fernsehprogramm,  „spirituelle Zustände“, 04.02.2019

(275469)

Neues Leben 466 – Das jüdische Potenzial, Teil 2

Neues Leben 466 – Das jüdische Potential, Teil 2
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Tal Mandelbaum ben Moshe

Juden haben ein besonderes Gen, das sie in vielen Bereichen erfolgreich macht. Sie sind die Nachkommen eines besonderen Volkes, welches Abraham folgte, die Höhere Kraft offenbarte und schließlich zur Nation Israel wurde. Sie nutzen die Kräfte, die sie als Juden  haben, nicht richtig. Die Erfüllung des jüdischen Potentials könnte einen Staat aufbauen, der nach gegenseitiger Garantie, Liebe und Gleichheit geführt wird. Wenn die Juden ihr Potential erfüllen würden, würden sie einen universellen Nobelpreis dafür erhalten, da sie der ganzen Menschheit Glück bringen.

[149846]

Aus KabTVs „New Life 466 – Das jüdische Potenzial, Teil 2“, 12/4/14