Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Influencers und Generation Z

Früher waren es Autoren, Denker, Philosophen und hochgebildete Menschen, die uns inspiriert haben. Heute sind Vlogger, Reality-Show-Stars, spärlich bekleidete Instagram-Models und YouTube-Promis die Vorbilder der Menschen. Wir lesen inzwischen auch weniger. Menschen werden zu den Beeinflussern, je nachdem, wie viele Abonnenten und Anhänger sie in den sozialen Medien haben. Sie gewinnen sie nicht mit Worten, sondern mit Bildern, die in der Regel provokativ und anregend sind und einen Hauch von Anspruch ausstrahlen.

Doch bei aller Oberflächlichkeit der Generation Z ist es nicht unbedingt von Nachteil, dass sie weniger lesen. Dafür gibt es einen guten Grund: sie sind weit weniger naiv, als wir es waren. Sie glauben nicht an den guten Willen der Menschen, wollen klare Antworten, und betrachten das Leben, das vor ihnen liegt, sehr nüchtern. Sie sind desillusioniert, und das ist gut so. Sie nehmen, was ihnen hilft, und lehnen ab, was keine Hilfe ist.

Junge Menschen haben heute wenig Respekt vor Akademikern, Politikern oder mächtigen und superreichen Personen. In den meisten Fällen verspüren sie auch nicht den Wunsch, wie einer von denen zu sein. Sie wollen heute Spaß haben, und glauben nicht, dass ein Titel oder sozialer Status glücklich machen. Sie haben Recht, sie sind klug.  [Rest des Beitrags lesen →]

Der Tod ist der Übergang in einen anderen Zustand

Frage: Ich verstehe den Alterungsprozess, der mit dem Tod endet. Was ist die Bedeutung eines plötzlichen Todes?

Antwort: Der Punkt ist, dass wir überhaupt nicht wissen, was die Todesursache eines Menschen ist. Deshalb ist es für uns sehr schwierig, solche Dinge zu verstehen. Schließlich ist der Tod keine Folge des Lebens. Er ist ein Übergang in einen anderen Zustand.

Frage: Was ist der Grund für ein kurzes Leben, das Tage, Monate oder Jahre dauern kann? Warum sollte die Natur irgendeinen Organismus hervorbringen, der sein Leben in kurzer Zeit beendet?

Antwort: Die Natur beurteilt den Menschen nicht nach der Anzahl der Jahre, die er gelebt hat. Wir alle existieren als Teil eines gemeinsamen integralen Systems. Je nachdem, wie wir in diesem System interagieren, gibt es einen mehr oder weniger großen Bedarf für uns. Auf dieser Grundlage leben wir und wird unser Leben beendet.

Frage: Sie sagen, dass der Tod der Übergang zu einer anderen Stufe des Bewusstseins der Realität ist und die Natur diesen Übergang für uns ermöglicht. Kann der Mensch es selbst und bewusst tun?

Antwort: Ja, es heißt: „Du wirst deine Welt sehen, solange du noch lebst“. Du kannst deine Natur verändern, indem du dich über den Egoismus erhebst und dich so sehr in die höhere Kraft der Natur einschließt, dass das materielle Leben für dich praktisch nicht mehr wichtig und bestimmend sein wird. Das heißt, noch bevor der physische Körper stirbt, wird sich der Mensch bereits im nächsten Zustand des Bewusstseins befinden.

Aus dem TV-Programm „Die Ära des Post-Koronavirus“, 14.05.2020.

(269683)