Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Geschäftsrad neu erfinden

Veröffentlicht in Thrive Global am 24.06.2020

Diejenigen, die sich der Umsetzung des Integrationsgesetzes in ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation verschreiben, werden Erfolg haben.

Die globale Wirtschaft braucht eine Intensivstation. Und so wie noch kein Medikament zur Verfügung steht, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern oder zu bekämpfen, steht auch kein Heilmittel für die prekäre Gesundheit von Unternehmen und Industrien in Aussicht. Steigende Arbeitslosigkeit und eine sich abzeichnende Wirtschaftsprognose stellen Amerika und den Rest der Welt vor immense Herausforderungen.

Jeden Tag wird es immer deutlicher, dass sich vor unseren Augen etwas Neues ereignet, das unsere Einstellung zum Leben, zum Geschäft, zur Familie, zu uns selbst und zur Welt deutlich verändern wird. Wenn wir aufhören, an der Vergangenheit festzuhalten, und den globalen Prozess, den wir durchlaufen, mit offenem Geist begrüßen, werden wir die Geburtswehen einer neuen Welt mit relativer Leichtigkeit durchstehen können.

Im Laufe der Geschichte haben sich die sozioökonomischen Strukturen viele Male verändert: von der Stammesgesellschaft in der Antike über Sklaverei und Feudalismus bis hin zu Kapitalismus und Kommunismus. Wir treten nun in eine neue Konfiguration ein, die sich von allen ihren Vorgängern völlig unterscheiden wird, weil sie auf neuen Prinzipien in den menschlichen Beziehungen aufgebaut sein wird.

Bereits im letzten Jahrhundert begannen der Schmetterlingseffekt und andere Modelle dynamischer komplexer Systeme zu veranschaulichen, wie eng wir miteinander verbunden und voneinander abhängig sind. Bis jetzt waren wir nicht in der Lage, die Bedeutung dieser gegenseitigen Abhängigkeit zu verinnerlichen, aber unsere Erfahrungen mit der Pandemie und ihren Folgen haben uns keine andere Wahl gelassen, als soziale, politische, industrielle und wirtschaftliche Strukturen mit einer neuen Vision aufzubauen.

Das Coronavirus zeigt uns, dass wir, ob wir es wollen oder nicht, diesen Wandel akzeptieren müssen, denn ohne ihn haben wir keine Zukunft.

Die Pandemie hat uns unverblümt daran erinnert, dass wir alle mehr zusammenrücken müssen, um zu erkennen, dass die Welt, in der wir leben, ganz und gar rund ist. Durch ein klareres Verständnis dessen, was zu tun ist und wohin wir gehen sollten, können wir sanft, bequem und schnell zu unserer nächsten Stufe in der Evolution der Menschheit übergehen. Es gibt keinen Grund, auf die Anweisungen der Natur und weitere schmerzhafte Schicksalsschläge zu warten.

Rückblickend schienen wir mit dem oberflächlichen Lebensstil glücklich und zufrieden zu sein, denn wir waren an das gewöhnt, was wir aufgebaut hatten, und es gab keinen Anreiz zur Veränderung. Es stellte sich jedoch heraus, dass das Leben seinen eigenen dynamischen Rhythmus hat, der nicht aufhörte, unsere Neigungen und Vorlieben zu überprüfen. Heute befinden wir uns in einer Übergangsphase, in der wir uns als Menschen verändern müssen, was auch Auswirkungen auf die Geschäftswelt haben wird.

Zunächst einmal müssen wir erkennen, dass wir in einer neuen Ära leben, die einen grundlegenden Wandel erfordert. Das Coronavirus zeigt uns, dass wir, ob wir es wollen oder nicht, diesen Wandel akzeptieren müssen, denn ohne ihn haben wir keine Zukunft.

Es ist auch wichtig zu begreifen, dass die Notwendigkeit des Wandels eindeutig von der Natur und nicht von irgendeiner Regierung oder Finanzgruppe  ausgeht. Die Natur ist intelligenter und stärker als wir alle. Wenn wir überleben wollen, müssen wir verstehen, wohin uns die Evolution führt. In Richtung Integration und gegenseitige Rücksichtnahme.

Die Räder drehen sich nicht mehr

Die Natur bringt uns in Harmonie mit der integralen Welt, denn Integration ist das höchste Naturgesetz, das oberste Prinzip. Eine einzige Kraft wirkt im gesamten natürlichen System und die gesamte  Realität wird von ihr gelenkt und führt uns zur Einheit zwischen uns und der Natur.

Die entscheidende Veränderung, die die Natur verlangt, besteht darin, dass wir eine Gesellschaft organisieren, deren innerer Impuls und treibende Kraft der Altruismus und die Sorge um andere ist und nicht der eigenwillige Egoismus. Mit anderen Worten: Die erforderliche Veränderung konzentriert sich nicht direkt auf Unternehmen und Industrien. Das Ziel der Natur ist die innere Transformation des Menschen, eine neue Perspektive und eine neue Art der Interaktion auf der zwischenmenschlichen Ebene.

Obwohl die Unternehmen jetzt daran arbeiten, ihre Arbeitskraft zu stabilisieren, muss in der neuen integralen Sichtweise eine grundlegend andere Art der Konsolidierung stattfinden. Bisher wurde der Erfolg einer Organisation, eines Unternehmens oder eines Teams durch Werte des egoistischen Wettbewerbs definiert: „Wir“ versammeln uns, um die Konkurrenz zu übertreffen – eine Vision, die auf einer „wir“- und „sie“-Mentalität basiert.

In der integralen Sichtweise der neuen Realität, in die wir eingetreten sind, sind wir alle ein Organismus, der Menschlichkeit genannt wird. Unser Ziel ist es, das Beste zum Wohl der anderen zu tun und nicht unseren Geldbeutel zu füllen. Wir arbeiten mit dem Ziel, allen zu nützen, allen zu helfen und der Gedanke leitet uns bei jedem Schritt. Wenn wir beispielsweise herausfinden, dass jemand anderer dasselbe besser macht als wir, werden wir nicht versuchen, diese Person zu zerstören; im Gegenteil, wir werden sie voll und ganz unterstützen.

Eine integrale Vision legt die Messlatte höher, vom begrenzten individuellen Nutzen zum Nutzen des gesamten Systems. Die neuen Wettbewerbsregeln schreiben vor, dass nur diejenigen Teile des Systems aktiv bleiben sollten, die wirklich wesentlich und für das Ganze von Nutzen sind.

Die Umsetzung des Integrationsgesetzes in Unternehmen erfordert Lernen und Training. Eigentümer, Manager und Mitarbeiter müssen lernen, wie sie als wesentliche Bestandteile eines Systems reibungslos zusammenarbeiten können. Um dies zu erreichen, müssen alle etwas über das Gesetz der Integration wissen: woher es kommt, was es mit sich bringt, was es beinhaltet, was es von uns verlangt, warum wir es einhalten müssen und was wir daraus gewinnen werden? Es wird uns sowohl individuelle als auch kollektive Erfolge bringen.

Diejenigen, die sich der Umsetzung des Integrationsgesetzes in ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation verschreiben, werden erfolgreich sein. Je wärmer und rücksichtsvoller und solidarischer unsere zwischenmenschlichen Beziehungen werden, desto größer wird unser geschäftlicher Erfolg sein.  Dies ist das neue Geschäftsrad, das die Welt zum Laufen bringen wird.

– Veröffentlicht am 24. Juni 202024. Juni 2020

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.