Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Klick den Neustart-Button der Welt

Dr. Michael Laitman

Von meiner Facebook-Seite Michael Laitman 07.05.2020

 

Wir haben keine andere Wahl. COVID-19 hat die Welt als ein integrales System entlarvt, und wir müssen uns darauf einstellen. Die Vorhersage der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft warnt vor den nächsten Wellen und Nachbeben der Pandemie und anderen ähnlichen Schlägen, die uns zwingen werden, diesen Bedrohungen auf die gleiche Weise zu begegnen, während sie sich weltweit manifestieren. Von nun an werden wir eine globale Perspektive und eine globale Bereitschaft entwickeln müssen, eine neue Grundlage, auf der wir unsere gemeinsame Vision der Zukunft aufbauen müssen.

Das Coronavirus hat uns gelehrt, dass es nicht mehr ausreicht, einer gemeinsamen globalen Herausforderung mit einer lokalen Antwort zu begegnen. Daher wird der Fortschritt in der neuen Welt von unserer Fähigkeit abhängen, eine neue menschliche Gesellschaft zu bilden, die sich auf der Notwendigkeit rücksichtsvoller Beziehungen untereinander und gegenüber der Natur aufzubauen. Wir müssen die unmissverständliche Botschaft dieses jüngsten Schlages klar interpretieren: Wir sind alle miteinander verbunden, wir alle gehören zu einem integralen System einer allumfassenden Natur.

Das Virus macht keine Unterscheidungen nach sozialem oder wirtschaftlichem Status, wer die Ökologie ausbeutet, wer sie gut behandelt, wer Recht hat oder wer falsch liegt. Wir alle leiden unter den Folgen der Pandemie, also zeigt sie uns, dass wir in einem integralen, kreisförmigen System eingeschlossen sind und jedes Teil dem Ganzen ähnelt.

Die Menschheit als eine Familie

Diese Pandemie verhält sich wie ein strenger Vater, der nach einem harten Arbeitstag nach Hause zu seinen kleinen Kindern kommt, die sich streiten und zanken: „Sieh nur, was er mir angetan hat!“. „Nein, er hat damit angefangen!“ Der Vater sieht die Kinder an und alle sind schuldig, aller haben eine Kollektivstrafe verdient. Diese Haltung mag nicht als gerecht empfunden werden, aber in Zukunft werden die Geschwister sicherlich genauer darüber überdenken, ob es sich lohnt, sich auf einen Konflikt einzulassen.

Die Strafe wird mit Sicherheit etwas in ihren Köpfen ändern, und wenn sie die richtige Schlussfolgerung ziehen und sie verinnerlichen, werden sie sich zurückhalten und ihre Auseinandersetzung überdenken. Selbst der Bruder, der sich sicher war, dass er Recht hatte, wird sein Haupt beugen, und auch ein dritter Bruder, der vielleicht gar nicht in den Streit verwickelt war, wird aus dem Leiden seiner Brüder lernen und einen Schritt zurückweichen.

Länder und Nationen sind wie Brüder einer Familie. Wenn sie klug genug sind, sich miteinander an einen Tisch zu setzen und die internationalen Beziehungen untereinander auszugleichen, umso besser. Wenn alle Länder der Welt erkennen, dass sie voneinander abhängig sind, und sich entsprechend verhalten, werden alle ein gutes und glückliches Leben haben. Wenn nicht, dann wird der „Vater“ kommen und sie alle erziehen müssen.

Die Natur ist der Hausherr, der uns als Einheit betrachtet und sich nicht darum schert, dass wir uns aus egoistischen Gründen in Völker und Länder aufgeteilt haben, um zu versuchen, einander zu kontrollieren. Der allgegenwärtige integrale Prozess, den die Menschheit mit dem Coronavirus erlebt, zeigt uns, welche Art von umfassender Globalisierung stattfinden muss: das Bewusstsein der Einen Welt, die als Einheit konzipiert ist, die sich um den anderen kümmert und niemals unfaire Vorteile zum individuellen Nutzen genießt. Jeglicher Wettbewerb sollte darauf basieren, wer mehr tun kann, um andere zu beschenken, und nicht darauf, wer Menschen übervorteilen und missbrauchen kann – ein völlig anderes System von Beziehungen.

Daher ist es die Pflicht der Weltgemeinschaft, ein Bildungssystem zu erschaffen, das alle möglichen Informationsmittel nutzt, um die Ziele für eine vereinte menschliche Gesellschaft zu erklären, einen umfassenden Kurs und Module zu entwickeln, die jedem Menschen und der Gesellschaft die Prinzipien gegenseitiger Rücksichtnahme beibringen, und das Konzept der Menschheit als eine Familie zu lehren, in der für alle gesorgt wird und niemand zurückbleibt. Wir müssen gemeinsam eine Vorbild-Gesellschaft und eine neue soziale Infrastruktur aufbauen, die Freiwilligenarbeit und zielorientiertes Handeln zur Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlstands für alle fördern.

Ob gewollt oder ungewollt, die Natur zwingt uns alle zum Aufbau der zukünftigen Gesellschaft, einer globalen, integralen Menschheit. Unsere neue Gesellschaft muss auf der Liebe zu anderen Menschen basieren. Wir müssen unsere Sicht erweitern, um die gesamte Wirklichkeit auf einen Blick zu sehen. Es ist an der Zeit, den Neustart-Button zu drücken, der unsere engstirnige Vision des Eigennutzes auslöscht und sie durch eine weite Perspektive ersetzt, die das gesamte Bild der Wirklichkeit als eine integrale Einheit betrachtet.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*