Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Hören und sehen

Frage: Es gibt verschiedene Arten der Wahrnehmung. Wenn ein Mensch einem Dozenten an der Universität zuhört, um sich Wissen anzueignen, ist das eine Sache. Wenn er einem Freund zuhört, der vor einer dramatischen Situation in seiner Familie erzählt und sich dabei in ihn hineinversetzt, ist das etwas anderes. Das Dritte ist, wenn ein Mensch einem Gleichgesinnten aus seiner Gruppe zuhört, um sich mit ihm zu verbinden und den Plan der Natur zu offenbaren. Gibt es einen Unterschied zwischen diesen Situationen?

Antwort: Der Unterschied ist enorm. Vor allem, wenn Freunde versuchen, das höchste Ziel der Natur zu erreichen, da sie es verbindet. Jeder arbeitet gegen sich selbst, um sich mit den anderen zu vereinen.

Hier gibt es bereits eine klare klassische Kommunikation. Sie geht über den Egoismus hinaus. Man muss sich notwendigerweise über sich erheben, um sich mit den anderen verbinden zu können und mit ihnen gemeinsam spüren, wie man in das Dritte eindringt – in den eigentlichen Plan des Universums.

Frage: Was bedeutet spirituell „sehen“ und „hören“? Ist dies eine besondere Stufe der Kommunikation?

Antwort: Hören ist arbeiten um zu geben. Sehen ist der Übergang vom Geben zum Empfangen um zu geben.

Bemerkung: Selbst in den Originalquellen steht geschrieben: „Sie hören die Stimme des Schöpfers“.

Antwort: Ja, es gibt diejenigen, die hören, das heißt im Licht von Hassadim arbeiten. Es gibt Menschen, die sogar sehen, sie arbeiten im Licht von Chochma.

Aus der Fernsehsendung „ Kommunikationsfähigkeiten“, 14.08.2020

[273180]



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Glauben oder prüfen?

Frage: Ein religiöser Mensch ist am meisten durch den Glauben motiviert. Was können Sie einem weltlichen Menschen anbieten?

Antwort: Einem weltlichen Menschen kann Wissen anstelle des Glaubens angeboten werden. Wenn er die höchste Struktur der Natur, die „Schöpfer“ heißt, begreift und nicht nur an das glaubt, was ihm gesagt wird.

Frage: Warum gibt es in der Religion genug Glauben an eine höhere Macht, aber nicht bei weltlichen Menschen? Selbst wenn Sie jetzt darüber sprechen habe ich kein Vertrauen in die Sache.

Antwort: Da wir über diesen Zustand hinausgewachsen sind, können wir nicht nur nach dem leben, was man uns sagt.

Frage: Das heißt, es ist für weltliche Menschen viel schwieriger?

Antwort: Natürlich.

Frage: Wenn ich religiös wäre, würde ich Ihren Worten glauben und wissen, wohin mich mein Weg für den Rest meines Lebens führt. Hier sagen Sie mir etwas und ich weiß nicht, ob Sie Recht haben oder nicht. Sollte ich es prüfen?

Antwort: Absolut! Sie müssen es offenbaren.

Aus der Fernsehsendung „Kommunikationsfähigkeiten“, 28.08.2020

[273998]



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Was erwartet man für das neue Jahr 2021

Wir sind dabei, ein untypisches Jahr zu beenden und die Menschheit fragt sich, was das nächste bringen wird. 2021 wird ein Jahr sein, in dem wir alle die Tatsache spüren, verstehen und akzeptieren werden, dass der Zweck unserer bisherigen Erfahrungen darin bestand, die Menschheit auf eine positivere Art und Weise neu zu gestalten. Die Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert waren, arbeiteten zu unseren Gunsten, um uns dabei zu helfen, zu hinterfragen, wie sie uns zu einer neuen Entwicklungsstufe, einem neuen Grad der menschlichen Existenz befördert haben. Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Verlangen und Motivation

Frage: Es gibt verschiedene Arten von Motivation: äußere- innere, positive- negative, andauernde (Durst, Hunger, etc.) und gelegentliche (Nikotinentzug, Einhaltung der Diät). Es gibt Motivationen, die Menschen zum Handeln bewegen (Selbstbestätigung, Respekt, Macht, Selbstentfaltung).

Welche Prozesse laufen in einem Mensch ab, wenn er motiviert ist? Was empfindet er?

Antwort: Es gibt eine klare Richtung, wohin, in welcher Form, zu welchem Ziel er kommen will. Zur Motivation gehört eine klare Vision der Zukunft, einschließlich der Lösung des Problems, wie diese Zukunft erreicht und verwirklicht werden kann.

Frage: Können wir den Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Verlangen und Motivation nachvollziehen?

Antwort: Natürlich, denn die Entwicklung von Verlangen ist auch die Entwicklung von Motivation. Wenn ein Mensch anfänglich nur den Wunsch nach Nahrung hatte, so bekam er später das Bedürfnis, sich fortzupflanzen, eine Familie zu gründen, ein Haus zu bauen.

Erst anschließend tauchte der Wunsch auf, sich über andere zu erheben, zu kämpfen um eine komfortablere Existenz zu erreichen usw. Wir mussten all diese Facetten und Abstufungen in unserer Geschichte durchlaufen.

Frage: Heute funktioniert die interne Motivation, d.h. die Selbstverwirklichung besser, als die externe Motivation, wie Geld und Karriere. Was ist der Grund dafür?

Antwort: Tatsache ist, dass wir uns aufgrund unserer Entwicklung, immer mehr von spirituellen als von materiellen Werten angezogen fühlen. Wir entfernen uns kontinuierlich vom tierischen Zustand.

Aus der Fernsehsendung „Managementfähigkeiten“, 20.08.2020

[273353]



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Pandemie-Alpträume wegträumen

Ob wach oder schlafend, die Gedanken über die Pandemie verfolgen die gesamte Menschheit wie kein anderes Ereignis im letzten Jahrhundert. Covid-19-Alpträume auf der ganzen Welt sind eines der jüngsten Studienobjekte. Untersuchungen der Harvard-Universität bestätigten, dass die Menschen weltweit bemerkenswerte Veränderungen in der Häufigkeit und Art ihrer Träume als Folge des globalen Gesundheitsnotstands erleben. Dies bestätigt weiter, dass das Virus die Menschheit als einen einzigen Körper beeinflusst, und deshalb ist es höchste Zeit, dass wir beginnen, als solche zu handeln.

Die Auswirkungen des Coronavirus sind keine isolierten Vorfälle, sondern globale Ereignisse, die die gesamte Menschheit betreffen. Laut einer Studie der Harvard Medical School bleiben die Ängste und Sorgen über die Pandemie tagsüber in den Köpfen der Menschen und während der Nacht im Schlaf gefangen. Die Studie wertete Tausende von Antworten auf eine weltweite Umfrage aus, in der ähnlich bizarre Träume von Schwärmen von Killerwanzen und anderen Viren bezogenen Bildern erzählt wurden, unabhängig von Ort und Beruf der Menschen. Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kontakt der Herzen

Frage: Man kann einem Menschen zuhören, um Informationen zu erhalten oder man kann einem anderen Menschen zuhören, um Empathie und Verständnis für diesen Menschen zu entwickeln. Was bedeutet „zuhören“ aus Sicht der Kabbala?

Antwort: Aus Sicht der Kabbala ist es der Kontakt der Herzen. Ich möchte fühlen, was mein Freund fühlt. Zuhören und Fühlen sind verschiedene Dinge. Wenn ich den anderen spüre, brauche ich seine Worte nicht, sein Inneres dringt in mich ein und erfüllt mich. Einfaches Zuhören ist ein Zuhören, wie man z.B. Radio hört.

Wenn ich als Kabbalist meinem Freund zuhöre, dann tue ich das mit einer bestimmten Absicht: Meine Aufmerksamkeit könnte jetzt helfen, mich mit meinem Freund zu verbinden und gemeinsame Gefühle, Gedanken, Wünsche, Sehnsüchte zwischen uns entstehen zu lassen. Dann werden wir zusammen an einem gemeinsamen Ziel arbeiten, wir streben danach – den Schöpfer zu offenbaren.

Frage: In integralen Bildungskursen sitzen wir normalerweise im Kreis und besprechen ein bestimmtes Thema. Dabei äußert jeder seine Meinung, während die anderen zuhören. Wie höre ich den anderen richtig?

Antwort: Sie sollten sich in diesen Menschen einschließen und dabei das Gefühl entwickeln, dass Sie gemeinsame spirituelle Ziele mit ihm haben, dann wird es klappen.

Aus der Fernsehsendung „Kommunikationsfertigkeiten“, 14.08.2020.

(273035)



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Die Gesellschaft ist ein einzelner Mensch

Frage: Die Weisheit der Vielen sind schöne Worte. Wenn wir in Stadien auf grölende Menschenmassen treffen, die zu gewaltvollen Demonstrationen gehen, sehen wir, dass sie von den niedrigsten Instinkten gesteuert werden.

Gibt es eine Technik, wie man die potenziell vorhandene Weisheit, der Vielen nutzen und in eine positive Richtung lenken kann?

Antwort: Ich glaube, das ist nur möglich, wenn wir aus der Menge ein Bild des Einzelnen machen. Wir müssen gegensätzliche und weit voneinander entfernte Menschen, die sich in ihrem Charakter, Anspruch, Verständnis usw. gegenüberstehen, miteinander verbinden. Um ein gemeinsames Ziel zu erreichen, müssen sie sich gegenseitig ausgleichen und ihren Egoismus zum Wohl der Verbindung einsetzen. Wenn ihre Verbindung solch eine Einheit erreicht, werden sie erfolgreich sein.

Gewöhnlich stoßen wir auf einen Widerspruch zwischen dem Individuum und der Gesellschaft: das Individuum über die Gesellschaft siegen zu lassen oder die Gesellschaft, die das Individuum unterdrückt. Hier müssen wir die Gesellschaft zu einem Menschen machen, der alle Elemente, jeder einzelnen Persönlichkeit enthält und das in sich, zu einem einzigen kollektiven Bild zusammenfasst.

Frage: Was bedeutet es, aus der Gesellschaft einen Menschen zu machen? Jeder Mensch ist individuell, mit unterschiedlichen Wünschen und Zielen.

Antwort: Wenn Menschen zusammenkommen, um ein Ziel zu erreichen, versuchen sie, alles, was es in jedem von ihnen steckt, zu nutzen, um dieses Ziel zu erreichen. Dann gibt es keinen Widerspruch zwischen ihnen. Sie verbinden sich miteinander und zwar nach einem sehr strengen Prinzip: über alle Widersprüche, sogar über den Hass hinweg, wird die Liebe siegen.

Aus der Fernsehsendung „Kommunikationsfähigkeiten“, 25.09.2020

[273465]



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Wettkampf – aber richtig

Schon seit dem ersten Wettstreit, zwischen Esau und Jakob, konkurrieren Menschen untereinander. Wir wissen, dass Wettkämpfe dem Leben einen Sinn geben können, und wer liebt nicht die Gewinner? Wir wissen aber auch, dass sie sowohl für die Verlierer als manchmal auch für die Gewinner destruktiv sein können.

Selbst große Sportler sind oftmals depressiv, manchmal sogar manisch. Michael Phelps, Serena Williams und Aly Raisman sind nur einige der bekannteren Beispiele für unzählige Athleten, die mit Depressionen zu kämpfen hatten, obwohl sie in ihren Sportarten Geschichte schrieben. Einer NCAA-Umfrage zufolge fühlen sich in einem Jahr durchschnittlich 30 Prozent der Athleten depressiv. Ist Wettbewerb nun gut oder schlecht? Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Wird die Natur anfangen, uns zu helfen?

Wenn wir nicht daran arbeiten, unsere Gedanken zu korrigieren, werden Viren immer schädlicher und zerstörerischer, da diese Entwicklung weitergeht. Es kann nicht aufgehalten werden.

Das Programm der Natur ist es, uns zur Korrektur zu bringen. Wenn wir nicht freiwillig den Weg des Lichts anstreben, werden wir durch den Weg des Leidens dort hin gebracht. Kabbalisten warnen uns, wenn wir die Korrektur nicht vollziehen, kann es zu einem nuklearen Weltkrieg kommen.

Damit wird es nicht enden. Es werden ein paar tausend Jahre vergehen, die Menschheit wird dann, nach all den Nuklearexplosionen, neu auferstehen und beginnen, sich zu entwickeln: an der Feuerstelle sitzen und Mammuts jagen…

Hoffen wir, dass die Natur es nicht zulässt, dass wir uns mit Atombomben umbringen. Ich glaube fest daran, dass die Menschheit innehalten wird, um über die Korrektur nachzudenken. Wir sehen alle, dass es keinen anderen Ausweg gibt, was wir tun müssen ist, die Hand zu erheben. Wenn wir um Hilfe bitten, dann sind wir bereit, über den egoistischen Verstand hinaus, Hilfe zu erhalten und das als das einzige Heilmittel einzusetzen. Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Der Brunnen ewiger Jugend

Im Laufe der Jahrhunderte wurden zahllose Methoden und Behandlungen entwickelt, die den Anspruch erheben, den Alterungsprozess aufzuhalten oder zu vermindern, da die Menschen tiefgreifende physiologische, psychologische und soziale Veränderungen erleben, die mit dem Älterwerden einhergehen. Israelische Wissenschaftler behaupten, das Geheimnis gefunden zu haben, um für immer jünger auszusehen und jünger zu bleiben. Selbst wenn sich dies als möglich erweisen sollte, bedeutet es nichts, ohne das Thema von einer tieferen Ebene aus zu erforschen. Einer Ebene, die die wichtigste Frage von allen beantwortet: „Wofür lebe ich? Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 877 878 879 Weiter