Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Immer mit mir – Teil 23

RABASH leitet

Eine Woche später sah ich, wie RABASH mir gegenüber „wärmer” wurde. Ich ging jeden Morgen zu ihm ins Krankenhaus, verbrachte den ganzen Tag mit ihm, ich machte mich dafür bereit, ich habe alle alltäglichen Dinge abgeschlossen, damit mich nichts ablenkt. Ich habe mich sehr bemüht, kein Wort zu verpassen, das er sagte. Es erforderte eine Menge Mühe.

2019-03-18_kniga-vsegda-so-mnoy-rabash-laitman_02_w

Es ist nicht einfach, mit einem Kabbalisten, diesen Niveaus, im Einzelunterricht zu sein. Es gab Zustände, in denen ich plötzlich überrascht war, als ich herausfand, dass ich keine Fragen hatte. Ich dachte, ich hätte sie, und ich hatte viele von ihnen vorbereitet, und ich dachte, ich würde definitiv fragen. Und plötzlich sitze ich gegenüber von RABASH und werde taub.

RABASH hat mich irgendwie blockiert. Ich konnte meinen Mund nicht öffnen, und es war, als würde er mich nicht beachten. Wie oft hatte ich dann das Gefühl, dass er für mein ganzes Leben verantwortlich war, dass er alles über mich im Voraus wusste. So war es auch.

 

[# 243069]

Fortsetzung folgt…

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.