Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Europas sozial tickende Zeitbombe, die Welt wird folgen

 In den Straßen Europas sind Wut und Frustration entbrannt. Anti-Lockdown-Proteste und wütende Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei brachen in mehreren Städten in ganz Europa aus, darunter auch in Deutschland und Spanien, und in Italien waren sie besonders gewalttätig und weit verbreitet. In einem neuen Versuch, die ungebremste Pandemie einzudämmen, wurden weitere Beschränkungen für Unternehmen und Zusammenkünfte verhängt, und die Menschen reagieren mit einem Gefühl des verzweifelten Erstickens. Die Welt steht vor neuen Herausforderungen, die nicht mit finanziellen oder prophylaktischen Maßnahmen gelöst werden können, sondern Anpassungen im Bereich der menschlichen Beziehungen erfordern. 

Deutschland und Frankreich, zwei der wichtigsten europäischen Volkswirtschaften, kündigten als Reaktion auf die hohe Zahl neuer Coronavirus-Fälle neue Sperrmaßnahmen für mindestens vier Wochen an. Das Virus breitet sich unkontrolliert aus und die Behörden sind nicht in der Lage, der Krise wirksam zu begegnen, wohin wird uns das führen? Die Menschen können keine Lösung am Horizont sehen, so dass wir weitere Unruhen überall auf der Welt, in jeder Stadt, in jedem Land und auf jedem Kontinent erwarten. Die Menschen werden sich in jeder Gesellschaft organisieren, entsprechend ihrer jeweiligen Erfahrung mit der Bedrängnis, um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen, selbst in Kulturen, die traditionell mehr Zurückhaltung zeigen, wie die skandinavischen Länder.

Es ist leicht zu verstehen, was sich in den Köpfen der Menschen abspielt. Ein Mensch ist von Natur aus vorausschauend, um seine zukünftige Position zu erkennen, was mit ihm geschehen und wohin ihn das Leben führen wird. Aber in der Zwangslage dieser anhaltenden und unbeständigen Pandemie weiß niemand, was ihn am nächsten Tag erwartet. Die Gegenwart ist voller Ungewissheit und Leid, so dass sich der Mensch mit bitterer Besorgnis über die Zukunft überlassen bleibt. Wenn man auf die Straßen geht, ist es möglich, zumindest Spannungen abzubauen und Trost im Gefühl der Solidarität mit anderen zu finden, obwohl die Menschen verstehen, dass es keine Rolle spielt, wie laut sie auf den Plätzen oder in den Straßen schreien, weil niemand wirklich zuhört.

Mit anderen Worten, tief in ihrem Inneren, auch wenn sie sich dessen nicht bewusst sind, ist das Hauptthema der Demonstranten der Hunger nach Zusammengehörigkeit. Die Demonstranten nehmen Gesetzesverstöße in Kauf und sind bereit, dafür ins Gefängnis zu gehen, weil sie das Gefühl haben, dass das Teilen und gemeinsame Handeln die Konsequenzen wert ist und sich am Ende auszahlt. Gemeinsames Engagement verleiht dem Leben ein Gefühl von Bedeutung und Sinn.

Daraus kann man schließen, dass alle Probleme und Krankheiten mit einem Gefühl der Einsamkeit und dem Verlangen verflochten sind, sich über diese Störungen zu erheben, die durch eine jahrhundertelange Kultur eines rücksichtslosen Wettbewerbs und gedankenlosen Wirtschaftswachstums und einer Entwicklung auf Kosten einer herzlichen zwischenmenschlichen Beziehung entstanden sind.

Das Coronavirus ist eine – wenn auch biologische – Kraft, die in uns große Veränderungen hervorgerufen hat. Das Virus hilft uns zu verstehen, dass wir in einer integralen Gesellschaft leben und uns nach einer guten Verbindung untereinander sehnen. Die Trennung, die sich zwischen uns – und auch zwischen uns und dem natürlichen System – auftat, trifft uns hart. Das Coronavirus ist sicherlich ein direktes Produkt unserer Trennung. Der Zorn auf den Straßen ist nur ein Symptom unseres tiefen Bedürfnisses nach Beziehung. Das Heilmittel für all das Leid und den Schmerz der Menschheit ist nur die Verbindung.

Auch die Aussichten auf einen lang ersehnten Impfstoff tragen nicht dazu bei, die Nerven der Menschheit zu beruhigen. Selbst wenn man ihn entdeckt, werden die sozialen Probleme fortbestehen und überwiegen. Jede finanzielle Rettung wird immer als unzureichend empfunden werden. Daher besteht die einzige wirkliche Lösung darin, unsere kränkelnden zwischenmenschlichen Beziehungen zu heilen, die die Hauptursache für die Probleme der Welt sind. Die Natur wird uns weiterhin in einer Weise beeinflussen, die uns zwingen wird, diese Wahrheiten zu erkennen und gute Beziehungen zwischen uns zu schaffen, die einzige Kraft, die jede Bedrohung, der wir ausgesetzt sein könnten, neutralisieren kann.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*