Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ruiniert die moderne Gesellschaft die Kindheit?

In den Nachrichten (aus Livescience): Kinder sind über heutige Probleme besorgt und fürchten sich vor Dingen, die es im Vokabular der Jugend in den vergangenen Generationen gar nicht gab. Im Jahr 1999 fragten Forscher der staatlichen Universität Ohio 86 Kinder: „Wovor hast du Angst?“ Jungen äußerten, dass sie sich vor Schlangen, Monstern und gruseligen Fahrten in Freizeitparks fürchteten, mehr als Mädchen. Mädchen hatten mehr Angst vor Gewittern und der Dunkelheit.

Heute sorgen sich einundfünfzig Prozent der britischen Kids um eine Scheidung oder einen Streit ihrer Eltern und mehr als die Hälfte machen sich über Gewalt und Straßenkriminalität Sorgen… Der größte Faktor fürs Unglücklichsein unter den britischen Kindern ist laut Untersuchungen: Langeweile – von 74 Prozent genannt.

Mein Kommentar: Kinder sind den Erwachsenen gleich geworden und die moderne Gesellschaft hat keine Lösung für sie.

In den Nachrichten (übersetzt aus rian.ru): Schulkinder in Hong Kong tauschen ihre Lehrbücher gegen spezielle elektronische Geräte ein, die mit dem Inhalt ihres gesamten Unterrichtstoffs geladen sind.

Mein Kommentar: Dann werden die Menschen ganz mit dem Lesen von Büchern aufhören. Die Folgen werden wahrhaftig unvorhersehbar sein!

Verwandtes Material:
Blog-post: So hilft man Lehrkräften und Eltern!
Über die neue Generation

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares