Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Covid als Fahrer – Wohin bringt er uns?

Der Höhepunkt des Sommers ist erreicht und die Ausbreitung von Covid steigt immer noch rasant. Sobald sich die Temperaturen, in ein paar Monaten, abkühlen, wird es sich noch schneller ausbreiten. Das wird keine neue Welle sein. Das wird uns erschöpfen.

Zur Rettung der Wirtschaft bieten Regierungen aktuell noch Hilfsprogramme an, doch diese Geldquelle wird versiegen. Und wir erkennen, dass das Geld für Unternehmer verschwendet wurde, deren Existenz längst hoffnungslos auf der Kippe stand. So wie diese Unternehmen verschwinden, so wird auch das Geld verschwinden. Und dann beginnt die Zeit, sich auf das Wesentliche zu besinnen. 

Aktuell produzieren wir immer noch mehr als wir wirklich brauchen, woanders hungern immer noch Menschen und Hersteller gehen bankrott. Doch COVID wird uns lehren, nur das herzustellen, was wir zum Leben brauchen. Und wenn alle Menschen, dem integralen Naturgesetz entsprechend, versorgt sind, wird alles reibungslos funktionieren. 

Der einzige Weg zu Überleben ist, sich dem integralen System der Natur anzunähern. Diese Art zu leben wird lohnenswerter sein. Maschinen werden die meiste Arbeit übernehmen und wir werden uns endlich frei fühlen und uns versammeln. Wir werden erkennen, dass der Grund für unsere Leiden und Krankheiten in unseren negativen Verbindungen liegt. 

All die schlechten Absichten und Gedanken hinderten uns daran eine nachhaltige Zivilisation aufzubauen. Doch das Virus kam und zwang uns das System neu zu starten. Es gibt kein zurück. Auch wenn wir es nicht wollen, müssen wir die Situation akzeptieren und der Covid-Führung folgen. Wenn wir unsere Zeit der Verbindung untereinander widmen und wenn die Grundbedürfnisse jedes Menschen sichergestellt sind, dann wird das Virus uns nicht mehr bedrohen. 

Der Impfstoff, den wir brauchen, ist sozialer Zusammenhalt. Ein medizinischer Impfstoff könnte zwar eine Weile wirken, aber es wird ein anderes Virus kommen. Es wird gewaltiger sein und sich noch schneller ausbreiten. Warum also nicht gleich die ultimative Lösung anstreben? 

Ein Kabbalist versteht, dass die menschliche Natur sich einer Lösung widersetzt, die die Sorge um andere Menschen in sich birgt. Aber wenn wir uns um andere kümmern, entdecken wir die Welt, in der wir leben. Wir enthüllen die unermessliche Realität, in der alles miteinander verbunden ist, und lernen, harmonisch in ihr zu wirken. Nur wenn wir uns um andere kümmern, können wir wahres Glück finden und im Einklang mit allem leben.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.