Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Ist ein neuer Holocaust in den USA unvermeidlich? (Quora)

Michael Laitman, in Quora: „Ist ein neuer Holocaust in den USA unvermeidlich?

Die Signale, die für Juden auf eine extrem gefährliche Situation hindeuten, ähnlich zu der Zeit vor dem Holocaust zeigen sich in Amerika definitiv, wo jeden Tag in einem noch nie da gewesenen Ausmaß über eine steigende Zahl gewaltsamen antisemitischen Angriffen berichtet wird. Vorsätzliche Angriffe gegen Juden nur weil sie Juden sind, häufen sich besonders in New York. Überwachungsdienste sprechen bei Hassverbrechen bereits von einer Epidemie. 

Tatsächlich war das Jahr 2019, das schlimmste Jahr mit den meisten antisemitischen Zwischenfällen in New York City: laut Polizeibericht wurden 214 Beschwerden gemeldet im Vergleich zum Vorjahr mit 182 Fällen. Das ist ungefähr die Hälfte aller in der Stadt gemeldeten Hassverbrechen.

Das langsame Herannahen eines Pogroms in New York

Kürzlich wandten sich vier jüdische Anwälte in einem Brief an den Gouverneur von New York City, Andre Cuimo, und forderten ihn nachdrücklich auf, den Ausnahmezustand inmitten der Flut antisemitischer Straftaten auszurufen, und sie brachten ihre große Besorgnis zum Ausdruck, dass „es nicht mehr sicher ist, im Bundesstaat New York als orthodox zu gelten. Wir können nicht mehr einkaufen, eine Straße entlanggehen, unsere Kinder zur Schule schicken, oder einfach nur in Frieden leben.“  [Rest des Beitrags lesen →]

Immer mit mir – Teil 20

Zwischen Hillel und RABASH

Um 3:30 Uhr morgens war ich vor dem Krankenhaus. Sie ließen mich nicht rein, und ich kletterte über den Zaun und zerriss in der Aufregung meine Hose. Ich kletterte die Feuerleiter hinauf zu RABASH. Er wartete auf mich. Wir haben geraucht. Damals konnte man überall rauchen.

Diesmal schlug er nicht „Vorwort“, sondern „Lehre von zehn Sefirot“ (TES) auf. Und er begann zu lesen. Ich hatte gehofft, dass ich so, plötzlich etwas verstehen würde und gehofft, dass ich dabei durchbohrt werde. Schließlich ähnelt die Sprache, mit der das TES geschrieben wurde, der Sprache der Physik.

Oder vielleicht wäre es einfach, so allein mit dem Lehrer, würde ich plötzlich die Bedeutung dessen entdecken, was geschrieben wurde. Oder wird sich RABASH auf mich zu bewegen und alles erklären? Aber, nein. Es war noch schlimmer.

Er hat mir nichts erzählt. Er hat es nur gelesen, das ist alles. Doch ich habe nichts verstanden. Als ich versuchte, Fragen zu stellen, kratzte er sich am Hinterkopf und sagte:

– Nun, es ist so, irgendwie…

– Wie? – habe ich gefragt.

– So ist es, – antwortete er.

Ich war verzweifelt, dass ich nichts wahrnahm. Ich hatte sogar ein paar mal die Gedanken gehabt, am Abend in Hillels Klasse zu fliehen, um die richtigen Antworten auf alle Fragen zu bekommen. Denn ich wusste, dass ich sie bekommen würde… Aber mir wurde klar, dass ich das nicht tun würde.

 

 [# 242994]

Fortsetzung folgt…