Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wer ist ein Anführer?

Im heutigen narzisstischen Zeitalter denkt jeder, er sei der Beste und Klügste. Die jüngsten Wahlkämpfe in mehreren westlichen Ländern haben die Frage der Führung hervorgehoben, oder genauer gesagt, wer zu führen geeignet ist. Während viele Menschen die Spitze der Pyramide erreichen wollen, sind nur wenige bereit, die Verantwortung zu übernehmen, die damit einhergeht. Und noch bevor wir über Verantwortung diskutieren, müssen wir definieren, was es bedeutet, eine Führungskraft zu sein, insbesondere wenn wir erwarten, dass diese Führungskraft uns in eine bessere Zukunft führt.

Wie gerade gesagt, die Schlüsseleigenschaft einer Führungskraft muss die Bereitschaft sein, die Verantwortung zu übernehmen. Auf jeder Ebene, an jedem Ort und in jeder Gesellschaft muss jemand das Sagen haben, die Führung übernehmen, aber mit der Unterstützung anderer. Ohne diese Voraussetzungen kann eine Gesellschaft nicht überleben. Erfolgreiche Führungskräfte können jedoch nicht Menschen sein, deren Ego sie an die Macht treibt. Stattdessen muss es jemand sein, der die Bedürfnisse, Ziele und Anforderungen der spezifischen Gesellschaft, die man zu führen anstrebt, verstehen kann.

Die Notwendigkeit, jemanden an der Spitze zu haben, ist tief in der Natur verwurzelt. Eine Kraft regiert alle Systeme der Realität. Diese Kraft teilt sich in zahllose Elemente auf, die in Gruppen zusammengefasst sind und Einheiten bilden. Und in jeder Einheit, von der kleinsten bis zur größten, gibt es einen Führer, etwas oder jemanden, der die Verantwortung trägt. Das heißt, jemand muss die Verantwortung übernehmen, führen, dafür sorgen, dass der Organismus oder das Team, die Firma oder das Land in die richtige Richtung geht.

Der Drang des Menschen, andere zu dominieren, ist natürlich und offensichtlich. Wahre Verantwortung entspringt jedoch nicht dem Wunsch, über andere zu herrschen und sie zu bevormunden, sondern ein Gefühl für die Nöte anderer zu bekommen, um ihnen wirklich zu helfen. Verantwortungsbewusster Mensch zu sein, erfordert Lernen. Unsere angeborene Natur ist rücksichtslos und ausbeuterisch. Sich um andere zu kümmern und Verantwortung für ihr Wohlergehen zu übernehmen, will gelernt sein.

Um dies zu erreichen, müssen wir zunächst die wünschenswerte Verbindung kennenlernen, die wir in dem jeweiligen System, das wir führen wollen, herstellen müssen. Wenn wir die Natur betrachten, werden wir sehen, dass die unbelebten, die pflanzlichen und die tierischen Ebenen harmonisch miteinander verbunden sind. Wenn wir ähnliche Beziehungen auch unter uns herstellen können, werden wir die Gesellschaft zum Besseren verändern. In einer solchen Gesellschaft liegt es in der Verantwortung der Menschen, anderen zu zeigen, dass sie sich um Verbindungen bemühen, dass ihnen andere wichtig sind und dass sie versuchen, alle in Richtung eines noch stärker verbundenen Zustands voranzubringen.

Es ist klar, dass es auf dem Weg dorthin Probleme geben wird. Der Aufbau von Wärme und gegenseitiger Verantwortung ist keine leichte Aufgabe. Aber wenn wir einen ehrlichen Versuch unternehmen, sie aufzubauen, werden wir die eine Kraft entdecken, die die ganze Natur beherrscht. Denn diese Kraft ist eine Kraft des Gebens, des Erschaffens, des Projizierens, und wenn wir versuchen, ihr ähnlich zu werden, beginnen wir, mit ihr in Resonanz zu gehen und sie deshalb zu spüren.

Die Welt ist verbunden. Wir sind, wie Marshall McLuhan es nannte, ein „globales Dorf“. Wir sind voneinander abhängig, beeinflussen uns gegenseitig, und es wird in Zukunft nur noch mehr werden. Deshalb werden diejenigen, die das verstehen und es auf sich nehmen, Rücksichtnahme und gegenseitige Verantwortung unter allen zu fördern, als verantwortungsbewusste Individuen angesehen werden. In der Zukunft werden sie die Führer der Gesellschaft sein.

Wenn die Gesellschaft diese Einstellung annimmt, werden wir beginnen, uns über unsere engstirnige und egozentrische Wahrnehmung zu erheben, um der einen Kraft, die alles geschaffen hat, ähnlich zu werden. Das ist wirklich unser Ziel, die gleichen Qualitäten zu entwickeln, wie die Kraft, welche die Schöpfung erschaffen hat. Wenn wir sie entwickeln, werden wir wie sie werden, es wird keine Grenze für unsere Weisheit und Macht geben, und wir werden die wahren Führer der Welt seÄn.

#Führung #BewusstesLeben

[Die Staats- und Regierungschefs der Welt erscheinen auf einem Bildschirm während eines virtuellen Klimagipfels, gesehen vom East Room im Weißen Haus in Washington, USA, 22. April 2021. REUTERS/Tom Brenner]


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.