Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wenn ich sie ansehe, sehe ich nur meine Schuld

Ich sehe den Zustand, in dem unsere Nation sein sollte, „wie ein Mann mit einem Herzen“, und den Zustand, in dem wir tatsächlich sind – nicht bereit, einander anzuerkennen – und es schmerzt mich. Wenn ich unsere Politiker anschaue, sehe ich den Zustand unserer Nation. Da sie das Volk repräsentieren, spiegeln ihre Beziehungen die Beziehungen des Volkes untereinander wider: Niemand ist freundlich; niemand macht sich auch nur die Mühe, politisch korrekt zu sein.

Schauen Sie sich die Knesset an, unser Parlament, und sehen Sie, wo wir sind: Jeder mit einem Messer hinter dem Rücken oder in der Tasche, ganz ähnlich wie in den Tagen vor der Zerstörung des Tempels. So sieht unbegründeter Hass aus, und wir wissen, wohin er führt.

Noch schlimmer, wenn ich sehe, was in der Welt passiert, bei all dem Hass, der auf der ganzen Welt herrscht, weiß ich, dass der Ruin unter ihnen auf den Ruin unter uns hinweist. Wenn ich sehe, was in Russland, Deutschland oder Polen geschieht, bei dem Geschrei und der Korruption, die wir in jeder Regierung sehen, dann weiß ich, dass ich die Ursache bin; ich bin schuldig. Ich schaue nicht auf sie und sage: „Das ist nicht so schlimm; das haben wir auch.“ Nein, ich weiß, ich bin der Grund dafür, dass es ihnen so schlecht ergeht, und ich muss dafür sorgen, dass sie sich durch das Vorbild, das unser Volk ihnen geben sollte, „wie ein Mann mit einem Herzen“ verbinden werden.

Ich habe keinen Groll gegen irgendjemanden außer mir selbst. Ich weiß, dass ich und das gesamte jüdische Volk durch unsere innere Einheit oder Trennung die Welt zum Guten oder zum Schlechten neigen können. Das haben unsere Weisen uns immer gesagt; das hat uns unsere Geschichte durch die Jahrhunderte hindurch deutlich gezeigt; und nur unsere Sturheit hindert uns daran, die offensichtliche Wahrheit zu erkennen.

#Israel #Politik #Regierung


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*