Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Leben 1267 – Führung in der Coronavirus-Ära

Neues Leben 1267 – Führung in der Coronavirus-Ära

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die führenden Köpfe der Welt müssen die Weisheit der Kabbala erlernen und der Öffentlichkeit die Wahrheit sagen, dass die gesamte Menschheit einander lieben muss “wie ein Mensch mit einem Herzen”. Die Weisheit der Kabbala erklärt, dass die gesamte Natur ein einziges, globales, integrales System ist und dass sie von der Menschheit verlangt, mit ihr in gleicher Form zu sein, d.h. einander als gegenseitige Freunde zu helfen. Es müssen nationale Bildungsprogramme geschaffen werden, durch die alle lernen, wie man die gegenseitige Ablehnung, die zwischen den Menschen auftritt, überwinden kann, indem man sich über egoistische Unterschiede und gegensätzliche Ansichten mit der Einstellung erhebt, dass „Liebe alle Vergehen bedeckt“. Durch ihr eigenes Verhalten müssen die Führungsspitzen selbst ein Beispiel dafür geben, wie die Naturgesetze eingehalten werden können. Sowohl die Öffentlichkeit als auch die Führung werden lernen, im gegenseitigen Verständnis zusammenzuarbeiten und überall Frieden und Besinnlichkeit verbreiten.

[268145]

Aus KabTVs „Neues Leben 1267 – Führung in der Ära des Coronavirus“, 15.07.2020

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*