Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Mit dem Finger auf Al Gore zeigen (anstatt auf uns selbst ..)

„Gemäß der Tierschutzorganisation PETA verursacht Al Gores Vorliebe für Steak und Wurst den Ausstoß von Treibhausgasemissionen.

Der Vielfraß Gore mit einem Schmerbauch und Hühnerschlegel ist der letzte PETA PR Schrei. Die Tierschutzorganisation, „die keine Gefangenen macht“, hat eine Kampagne mit dem Namen www.offsetalgore.com auf den Weg gebracht.

„Da Gores Sucht nach Fleisch offenbar stärker ist als sein Verlangen, unserem Planeten eine sicherere Zukunft zu verleihen, rufen wir diejenigen, die diese Handlungen wahrnehmen, dazu auf, Taten folgen zu lassen um dabei zu helfen, Gores Treibhausgasemissionen durch das Versprechen, für 30 Tage vegetarisch zu leben, auszugleichen“, sagt PETA in der offsetalgore.com Kampagne.

Genau richtig zum „Tag der Erde“ wird sich Gore überall auf Postern im Internet sehen. Ein beschämendes Verhängnis für einen Mann, der behauptet, die Welt vor der globalen Erwärmung und dem Klimawandel zu schützen.“

Meine Antwort: Bis Menschen zu der Wahrnehmungen kommen, dass sie selbst (ihr Egoismus) der wahre Grund für die Krise sind, werden sie jeden möglichen Grund anführen und übersehen sich dabei selbst.

DL

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.