Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Medizin, wie die Natur sie uns geben würde

Vor ein paar Tagen schrieb ein israelischer Arzt, dass er nach mehr als 20 Jahren Medizinpraxis, zu oft sagen muss, dass er es nicht weiß. Er sagt, Covid habe alles in seinem Beruf auf den Kopf gestellt, er und viele seiner Kollegen stünden nur allzu oft ratlos da.

Es scheint, als würde uns die Realität in jedem Aspekt unseres Lebens einholen. Alles, was wir auf einem Fundament aufgebaut haben, zerbröckelt, auch, oder vor allem, die moderne Medizin. Wir haben aus dem Gesundsein ein Geschäft gemacht, und im Geschäft zählt das Geld und nicht der Mensch.

Schlimmer noch, im letzten Jahr ist der Kampf gegen Covid-19 zu einem politischen Machtkampf geworden, und Entscheidungen, die das Leben und die Existenz von Millionen Menschen kosten, dienen eher Parteiinteressen als dem Interesse des Volkes. Wie bei allem anderen hat Covid unsere Natur entlarvt, und das ist nicht schön.

Wir haben vergessen, dass der menschliche Körper letzten Endes der eines Tieres ist. So wie die Tiere ihre Heilung von der Natur bekommen, könnten wir das auch, wenn wir nur aufmerksam auf unsere Natur hören würden. Statt einer Haltung des Aufschneidens, Ersetzens und Zurücknähens hätten wir gewusst, wie wir unsere Gesundheit erhalten und wie wir uns leicht und schnell heilen können, wenn wir es brauchen. Aber gesund zu sein ist nicht lukrativ, also wird uns beigebracht, nicht mehr auf uns selbst zu hören und wir werden krank.

Ich befürworte nicht den Veganismus, ich weise nur darauf hin, dass wir für die natürlichen Bedürfnisse unseres Körpers taub geworden sind, die übrigens sehr wenig sind und fast nichts kosten. 

Wenn wir aufmerksamer wären, wüssten wir, welche Pflanzen für welches Problem gut sind, und wie wir uns allgemein gesünder ernähren können.

Wir leben in der Natur; die Natur hat uns hervorgebracht, erhält uns, doch wenn es um unsere Gesundheit geht, haben wir keine Ahnung, wie wir sie nutzen können, um unsere Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen. Es ist, als hätten wir die Nabelschnur, die uns genährt hat, durchtrennt und versuchen nun, losgelöst von unserer nährenden Mutter zu überleben.

Traurigerweise ist der Punkt, an dem sich unsere Trennung am deutlichsten zeigt, die Beziehung zu unseren Mitmenschen. Wir haben uns nicht nur von der Natur abgekoppelt, sondern in erster Linie auch von uns selbst. Wir leiden an moralischem Narzissmus, wir denken darüber nach, wie wir uns durch unsere Handlungen selbst fühlen, und nicht über die Folgen für andere. Genauso wie wir jedes Organ in unserem Körper so behandeln, als wäre es ein eigenständiges System, behandeln wir uns selbst als eigenständige Individuen, unabhängig von der Gesellschaft, in der wir leben. Die gleiche Herangehensweise, die unsere Gesellschaft krank macht, macht auch unsere Körper krank. Wir sind von innen und von außen krank.

Sich wieder mit der Natur zu verbinden bedeutet also, sich wieder mit jedem Ding und jedem Einzelnen zu verbinden, zu spüren, dass wir alle, Teile eines Systems sind, das sich um alle seine Teile kümmert, auch um uns. Aber das tut es nur, wenn auch wir uns um das System  kümmern. 

Wenn wir gesund werden wollen, müssen wir unsere soziale Einstellung heilen. Dies wird auch unsere Gesellschaft heilen, die wiederum unsere Körper heilen wird, und die Welt wird ein gesunder, glücklicher Ort zum Leben sein.

#Ärzte #COVID19


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.