Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Massenmedien

Medien haben schon immer eine wichtige Rolle bei der Bildung der öffentlichen Meinung und der Wahrnehmung der gesellschaftlichen Realität gespielt, aber in den letzten Jahren haben sie sich zu einer problematischen, kontroversen Kraft entwickelt.

Das Beispiel USA zeigt – und wenn wir ehrlich sind, dies ist die vorherrschende Tendenz auf der ganzen Welt – wie Medien ihrer Aufgabe, objektiv über aktuelle Ereignisse zu berichten, nicht nachkommen. Dies ist aber eigentlich ihre Aufgabe. Eine freie, moderne Welt sollte sich durch starke, unabhängige Medien auszeichnen, die als Hüter der Interessen der Menschen agieren, anstatt ein Sprachrohr für eine bestimmte Partei oder Gruppierung mit einer bestimmten finanziellen oder politischen Agenda zu sein.

Andernfalls verlassen wir die Demokratie, die per Definition die Macht des Volkes ist, in der alle Stimmen gleichwertig sind und das Recht haben, gehört und berücksichtigt zu werden. Wenn die Medien ihre Rolle missbrauchen und Ideen und Reden von Amtsträgern zensieren, die nicht ihren eigenen Ansichten entsprechen, kann auch keine Demokratie existieren. Die Einschränkung des Pluralismus verhindert, dass sich die Menschen ernsthafte, tiefere Gedanken machen, darüber diskutieren und ein Verständnis für andre aufbauen können. Stattdessen wird die Bevölkerung mit einseitiger Kommunikation vollgepumpt, die mit Klatsch, Tratsch und Lügen gespickt ist. Dies macht es für die Menschen unmöglich eine Untersuchung der eigenen Meinung durchzuführen, weil das Ziel der Kommunikation ist, das Publikum in die Irre zu führen, zu verwirren und damit auch noch durch Werbung Profit zu machen.

Wenn wir nochmals die USA als Beispiel nehmen, was sagt der aktuelle Zustand der Medien über die amerikanische Gesellschaft aus? Er besagt, dass die Zweifel und Unzufriedenheit mit den Wahlergebnissen, die in den Menschen aufgekommen und durch zweifelhafte Interpretationen spezieller Interessengruppen, unterstützt durch die Medien, ausgelöst worden sind, sorgfältig geprüft und an die neue Realität der Welt angepasst werden müssen. Dies schlagen auch einige Analysten vor. Das gilt nicht nur für Amerika, sondern auch für den Rest der Welt, der langsam begreift, dass ein ernsthafter Richtungswechsel von alten Strukturen und Rahmenbedingungen notwendig ist.

Es mag im täglichen Leben nicht offensichtlich sein, aber die Veränderung der Bedürfnisse des Menschen gehört zur natürlichen Evolution der Menschheit. Die der Natur innewohnenden Kräfte zwingen die ganze Welt dazu, die sich vor unseren Augen offenbarten, negativen Zustände zu korrigieren. Sehen wir die Gesellschaft in einem Zustand der Trennung und Verwirrung, müssen wir aktiv werden und uns bemühen, durch Verbindung das Gleichgewicht wiederherzustellen.

In der Öffentlichkeit bestimmen die Medien den allgemeinen Ton und die Stimmung. Momentan bewirkt der öffentliche Diskurs, dass eine Ansicht als richtig und eine andere als falsch angesehen wird. Es müssen sich darum neue Medien bilden, die sich darum bemühen, dem Interesse des Volkes zu dienen und einen gemeinsamen Mittelweg zu finden, der die Vor- und Nachteile, das Für und Wider verbindet und ausgleicht und jedem eine Stimme zu Bildung der pluralistischen Meinungen garantiert.

Eine gesunde, vielfältige Medienlandschaft kann zu einer verbindenden Kraft in der Gesellschaft werden, die allen zugute kommt und den Fortschritt fördert.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*