Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ertrinken im Migrantenstrom

Europa scheint in einer neuen Welle von Migranten aus Afrika zu ertrinken. Italien, Spanien und Griechenland erleben einen Anstieg der Migrantenzahlen, neue Geschichten von ertrinkenden Migrantenbooten und neue Geschichten von ganzen Städten und Regionen in Europa, die in Migranten „überschwemmt“ werden. Wenn der Trend anhält, wird in ein paar Jahren die gesamte Südküste Europas muslimisch werden. Migranten werden es überfluten, der Islam wird die Herrschaft übernehmen, und die Demokratie, genau die Ideologie, die es den Migranten ermöglicht hat, sich in Europa niederzulassen, wird dort der Vergangenheit angehören.

Das wird in Südeuropa nicht Halt machen. Trotz einiger Widerstände wird sich das gleiche Szenario in Mittel- und Westeuropa abspielen. Die Muslime, die seit Beginn der Welle im Jahr 2015 dorthin gekommen sind, und diejenigen, die schon seit zwanzig oder dreißig Jahren dort leben, haben ein komfortables Polster für Neuankömmlinge gebildet. Sie werden ihre Kultur nicht ändern müssen, wie es die ersten Einwanderer taten, die vor etwa dreißig Jahren nach Europa kamen. Die neuen Migranten werden sich unter ihren muslimischen Mitbürgern sehr wohl fühlen, und die einheimischen Europäer, sowohl die säkularen als auch die christlichen, werden sich der Übernahme Europas durch die Neuankömmlinge beugen.

Bedauerlicherweise ist das verpflichtende Bildungsprogramm, über das ich vor Jahren geschrieben habe, bis heute nicht umgesetzt worden, und deshalb ist die Situation jetzt noch schlimmer als zuvor. Es ist jedoch noch Zeit. Die einzige Möglichkeit für Europa, eine Verwandlung in einen muslimischen Kontinent zu vermeiden, ist die Einführung einer verpflichtenden Bildung für alle, die hierher kommen wollen, bevor sie kommen, und für alle, die erst kürzlich gekommen sind. Auf diese Weise werden diejenigen, die nicht bereit sind, sich zu ändern, nicht einwandern dürfen, und diejenigen, die es tun, werden wissen, wohin sie kommen und wie sie sich gemäß dem europäischen Geist der Demokratie und des Sozialismus verhalten sollen.

Ein weiteres entscheidendes Element, das das Bildungssystem in Europa durchdringen muss, ist das Konzept der Einheit der Menschheit. Die Menschen müssen verstehen, dass wir voneinander abhängig sind, dass ein Problem irgendwo ein Problem überall ist, wie das Coronavirus in den letzten anderthalb Jahren nur allzu gut gezeigt hat.

Heute ist das Verständnis unserer gegenseitigen Verantwortung das Wichtigste, denn unser Leben hängt von diesem Verständnis ab. Wenn die Menschen, die in Konfliktgebieten leben, verstehen werden, dass die Konflikte zwischen ihnen nicht durch Krieg gelöst werden können, dass sie eine Einheit über ihren Unterschieden bilden müssen, ohne jedoch diese Unterschiede zu eliminieren, werden sie die Probleme überwinden, die die Welt heute plagen. Wenn sie es nicht verstehen und miteinander kämpfen, um anderen ihre eigenen Überzeugungen aufzuzwingen, wird das alle zerstören, sowohl die Verlierer als auch die Gewinner.

In einem interdependenten System, in dem alles Teil des Ganzen ist, wirkt sich das Wohlbefinden eines Teils auf das Wohlbefinden des gesamten Ganzen aus. Stellen Sie sich einen Ball vor, der mit Luft gefüllt ist. Solange er voll ist, können Sie mit ihm spielen und ihn genießen. Wenn aber ein winziges Loch im Ball ist, wird der gesamte Ball luftleer und völlig unbrauchbar. So müssen wir über die Menschheit denken. Wenn die Europäer sich diese einfache Wahrheit selbst beibringen können, sind sie vielleicht in der Lage, ihre Heimat zu retten und wieder ein wohlhabender Kontinent zu werden.

#Migranten #Europa #Muslime

Foto Bildtext:

PA via Reuters Eine Gruppe von Menschen, bei denen es sich vermutlich um Migranten handelt, wird nach einem Zwischenfall mit einem kleinen Boot im Ärmelkanal heute Morgen nach Dover, Kent, gebracht. Bilddatum: Freitag, 28. Mai 2021.


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.