Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Hektik um die Kabbala

Frage: Erklären Sie uns bitte den Unterschied zwischen der Kabbala von Dr. Laitman und der Kabbala von Berg.

Meine Antwort: Ihn lehrte damals Rabasch (Rav Baruch Schalom Alevi Aschlag, der ältere Sohn von Baal HaSulam, sein Anhänger und der Fortsetzer). Berg hat kabbalistische Begriffe, Chasidut und die Mystik miteinander verbunden. Er hat eine solche Mischung geschaffen, die den Menschen beruhigt, aber nicht korrigiert. Die Kabbala beschäftigt sich allerdings mit der Korrektur des menschlichen Egoismus.

Alle Ratschläge und Vorschriften der Schule von Berg sind nichts mehr als eine psychologische Beruhigung, um das Leben zu erleichtern und Hoffnung zu geben. Sie ermöglichen den Menschen weder die Korrektur noch die Offenbarung des Schöpfers.

Seine Definition der Kabbala unterscheidet sich von der Definition seines Lehrers „Baal HaSulam“. Sie ist für den Verkauf an die Massen angepasst, wie auch die Attribute, die er verkauft, die angeblich über die höhere Kraft und nicht über die psychologische Einwirkung verfügen.

Seine Einstellung zum Geschehen in der Welt besagt, dass man ein bequemeres Leben in dieser Welt erlangen muss, indem man alles Schlechte verdrängt. Das Böse kommt allerdings vom Schöpfer, damit wir es in uns korrigieren können.

D.h. anstelle der eigenen Korrektur und das Begreifen des Schöpfers wird Ihnen geraten, die Hindernisse, die vom Schöpfer gerade absichtlich gesandt werden (um dadurch den Menschen an den Schöpfer zu nähern), zu ignorieren und ruhig weiter zu leben, was eigentlich an eine beliebige Kurpfuscherei oder an die Religion erinnert, und auf keine Weise an die Kabbala – an die Wissenschaft der Korrektur des Egoismus, die zur Nächstenliebe anstelle der Selbstliebe führt, um dem Schöpfer darin gleich zu werden.

Lesen Sie auch die Artikel von Baal HaSulam über die Kabbala, „Das Wesen der Wissenschaft der Kabbala“, „das Wesen der Religion und ihr Ziel“ u.a.m.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares