Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der Hauptzeuge wird gebraucht

Frage: Wie kann der Bund mit einem Freund aufrechterhalten werden, wenn er darauf verzichtet?

Meine Antwort: Wir können keinen Vertrag miteinander abschließen, wenn der Schöpfer nicht als Bürge für dessen Erfüllung auftritt. Wie können wir eine Verpflichtung einander gegenüber eingehen, wenn wir nicht über uns selbst verfügen, sondern vollkommen von oben gesteuert werden? Kann ich ernsthaft etwas für den morgigen Tag versprechen und etwas von mir selbst erwarten? Das ist doch vollkommen naiv.

Wir müssen den Schöpfer herbeirufen, damit er als Zeuge für unseren Vertrag auftritt, und dann wird der Vertrag eingehalten.

Wenn wir einen beliebigen Vertrag abschließen, klären wir als erstes, ob du der vollberechtigte Besitzer dieses Eigentums bist. Wenn aber über dieses Land, diesen Besitz, dieses Bankkonto noch jemand anderer verfügt und der Besitzer nicht bei dem Vertragsabschluss dabei ist, welchen Sinn macht es dann, den Vertrag zu unterschreiben?

Auszug aus dem Unterricht nach einem Artikel von Rabash, 29.05.2012

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.