Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Religion wird heutzutage durch Kabbala ersetzt

Zwei Fragen, die ich über Religion erhielt:

Frage (als Antwort auf den Beitrag „Warum die Religion gegen die Kabbala ist“): Genau deshalb habe ich das Christentum verlassen! Ich habe eine heftige Abneigung dagegen, dass einer Religion anzugehören, automatisch den Ausschluss anderer beinhaltet. Ich bin so glücklich Kabbala gefunden zu haben! Ich wusste nicht, dass etwas existiert, das die Einheit betont. Jedoch was ist mit dem Judentum? Das Judentum versucht nicht, Leute anderer Glaubensrichtungen zu bekehren und scheint auch nicht andere Religionen zu „verabscheuen.“

Meine Antwort: Kabbala ist die Methode, die den Menschen korrigiert und ihn dem Schöpfer angleicht, indem die Qualität von Geben und Liebe erlangt wird. Das hat absolut keine Beziehung zu irgendeiner Religion. Die Kabbala ist für alle und bringt keine Pflichten, Beschränkungen, Einhaltung religiöser Rituale etc. mit sich.

Frage: In einigen spirituellen Schriften wird Religion als positiver Weg beschrieben. In anderen wird Religion nicht als Weg zur Erleuchtung empfohlen. Ist Religion für einige Leute besser als für andere? Ist Religion gut oder schlecht?

Meine Antwort: Religion ist nur während jener Periode nützlich, während der der Schöpfer vor uns verborgen ist. Und selbst dann ist sie nur dazu gut, um den persönlichen Egoismus abzugrenzen. In unserer Generation wird Religion durch die Kabbala ersetzt und wird lediglich als sozialer, kultureller Rahmen übrigbleiben.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Die Religion ist lediglich ein kulturelles System in unserer Welt
Blog-post: Eine neue Studie sagt, dass wir geborene Gläubige sind
Baal HaSulam Artikel: Das Wesen der Wissenschaft Kabbala

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.