Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Den Seelenfrieden finden

Die heutige Realität gibt uns wenig Grund zur Beruhigung. Überall herrscht Ungewissheit, und die Zukunft ist düster. Am liebsten würde man sich eine kleine Hütte im australischen Hinterland oder im hohen Norden Kanadas mit ein paar Nutztieren suchen und die Welt vergessen. Schade nur, dass die meisten von uns das nicht tun können.

Hier in Israel denken wir, wenn wir nicht gegen unsere Nachbarn kämpfen müssten, wäre alles in Ordnung. In Wahrheit aber wäre es viel, viel schlimmer! Wir, die Juden, würden uns gegenseitig auffressen. Wenn überhaupt, scheint es so, als ob uns von oben Feinde gegeben wurden, um uns daran zu hindern, uns gegenseitig zu vernichten. Je mehr wir uns hassen, desto mehr hassen sie uns, was uns wiederum daran hindert, uns gegenseitig zu vernichten.

Dies ist eindeutig unhaltbar. Der einzige Weg, in der heutigen Welt Seelenfrieden zu finden, besteht darin, den Hass unter uns auszulöschen. Gegenseitiger Hass zerstört uns, er zerstört unsere Beziehungen, er zerstört unseren Planeten und er zerstört unsere Zukunft. So wie wir uns derzeit aneignen, so hart wie möglich gegen andere zu konkurrieren und danach zu streben, die Spitze des Haufens zu erreichen, müssen wir uns endlich selbst beibringen, fürsorglich, rücksichtsvoll und freundlich zu sein.

Es ist völlig in Ordnung, dass wir nicht wirklich so sind; das ist nur der Ausgangspunkt. Aber wenn wir nicht anfangen, Rücksicht zu kultivieren, werden wir es nie erreichen. Stattdessen werden wir fortfahren, uns gegenseitig zu bekämpfen und zu zerstören, bis wir die Menschheit zerstören. Wenn wir andererseits beginnen, an Freundlichkeit, Rücksichtnahme und Fürsorge zu arbeiten, werden wir lernen, diese Qualitäten in uns zu nähren. In diesem Prozess werden wir die gesamte Menschheit verändern, nicht nur in unserer Generation, sondern auch für die Nachwelt. Wir hatten noch nie eine Generation, die aufrichtig freundlich zueinander war. Wenn wir den Präzedenzfall schaffen, wird es umso leichter sein, diese pro-soziale Einstellung beizubehalten, da wir ihren Nutzen erkennen und erfahren werden.

Wir denken, dass wir getrennte Wesen sind, aber das sind wir nicht. In Wahrheit sind wir alle miteinander verbunden und beeinflussen uns gegenseitig, ob wir uns dessen bewusst sind oder auch nicht. Wenn wir der Menschheit Böses einflößen, werden wir auch uns selbst verletzen, selbst wenn wir es tun, um uns vor anderen zu schützen. Umgekehrt, wenn wir das System mit Freundlichkeit durchdringen, wird sich Freundlichkeit durch das System ausbreiten und zu uns zurückkehren. Und wenn wir das alle einander gegenüber tun, werden wir uns von Problemen verabschieden.

Der Schlüssel, um Seelenfrieden zu finden, liegt nicht darin, vor der Gesellschaft davonzulaufen, sondern sie so zu verbessern, dass sich jeder darauf konzentriert, anderen Seelenfrieden zu geben. Nur auf diese Weise, durch ein System der gegenseitigen Verantwortung, werden wir dauerhaften, soliden und freudigen Seelenfrieden im Leben finden, jetzt und in der Zukunft.

#israel #Güte #fürsorge


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*