Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Wiederaufleben von COVID-19 und was wir tun müssen

Auf Facebook am 14.06.2020 veröffentlicht. 

Wie zu erwarten war, lässt das Coronavirus nicht locker. Es verbreitet sich über die gesamten USA, Deutschland, Italien, Südkorea, China und viele andere Länder. Noch schlimmer ist, dass das Virus mutiert ist und nun „fast zehnmal infektiöser“ ist, so die Wissenschaftler von Scripps Research, Florida.

Das Coronavirus wird uns, ob wir es wollen oder nicht, zwingen, unsere Denkweise zu ändern, was wiederum eine viel gesündere und glücklichere Lebensweise für uns alle schaffen wird. Noch können wir wählen, wie wir dorthin gelangen wollen. Wenn wir den Wandel mitmachen, wird es ein schneller und reibungsloser Übergang sein. Wenn wir uns dagegen wehren, werden wir schreckliche Schläge erleiden, die uns zwingen werden, uns dennoch zu ändern.

Die Coronavirus-Pandemie, die George-Floyd-Proteste, die Wirtschaftskrise, die aus der Pandemie entstanden ist, sind alles globale Ereignisse. Die Ära der großen Imperien ist vorbei; jetzt sind alle Länder genauso voneinander abhängig, wie alle Menschen. Doch bis wir dies erkennen, werden wir nicht glücklich sein, denn wir werden weiter nach Wegen suchen, um allen anderen voraus zu sein. Aber heutzutage wird jeder, der dies versucht, teuer bezahlen.

Wir haben nur noch wenige Monate wirtschaftliche Atempause, bevor sich ganze Sektoren aufzulösen beginnen und unzählige Menschen arbeits- und hoffnungslos zurücklassen werden. Deshalb ist es unerlässlich, dass jeder versteht, dass die Länder sich um alle ihre Einwohner kümmern und alle mit den Grundbedürfnissen wie Wasser, Nahrung, Heizung, Kleidung und Unterkunft versorgen müssen.

Danach muss blitzschnell ein neues Bildungssystem aufgebaut werden, um allen unsere vollständige Verbundenheit und gegenseitige Verantwortung zu vermitteln und allen klar zu machen, dass unsere Leben davon abhängen.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*