Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

„Das spirituelle Virus“ – Desinfektion unserer (sozialen) Umgebung

12

Es wird eine Weile dauern, aber am Ende werden wir verstehen, dass Impfstoffe nicht das Heilmittel für Covid sind. Aus gutem Grund verändert sich das Virus ständig, es befällt uns immer wieder auf verschiedene Weise, und seine Auswirkungen werden immer gravierender. SARS-CoV-2, auch bekannt als das „neuartige Coronavirus“, ist kein gewöhnliches Virus. Es ist das erste „spirituelle Virus“ in dem Sinne, dass es vom Geist der Menschen erzeugt wird und sich von ihm ernährt. Je mehr Wut, Kämpfe und Ablehnung unter uns gedeihen, desto virulenter und aggressiver wird das Virus. Er gedeiht in einer Atmosphäre des Hasses.

Seit dem Aufkommen des Virus haben die Spannungen in der ganzen Welt zugenommen. Soziale Spannungen innerhalb der Länder haben sich zu gewalttätigen Zusammenstößen entwickelt, die internationalen Spannungen haben sich verschärft. Dies sind Leckerbissen für das Virus. Der Hass macht es unmöglich, ihn zu besiegen.

Die einzige Möglichkeit, die Welt von Covid-19 zu desinfizieren, besteht darin, unser soziales Umfeld vom Hass zu desinfizieren. Hass ist die eigentliche Verschmutzung, und Verschmutzung schafft Krankheiten. Sportler verwenden oft den lateinischen Ausdruck Mens sana in corpore sano, was „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ bedeutet. Was für den Einzelnen gilt, gilt ebenso für die Gesellschaft. Wenn wir körperlich gesund sein wollen, müssen wir unseren Körper heilen, ebenso wie unsere Umwelt, und das schließt auch unsere soziale Umgebung ein.

So wie wir nicht in einer schmutzigen Umgebung leben wollen, in einer Stadt, in der die Straßen mit Müll gefüllt sind, so sollten wir auch nicht in einer schmutzigen sozialen Umgebung leben, in der die Gedanken der Menschen zueinander, nun ja, Müll sind. Gegenwärtig achten wir nicht auf die Qualität unseres sozialen Umfelds. Infolgedessen kommt der Müll zurück, um uns heimzusuchen. Wenn wir unseren Körper heilen wollen, müssen wir unseren Körper, unsere Umwelt und unser soziales Umfeld gleichermaßen heilen.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*