Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Die Welt wartet auf die amerikanische Dämmerung

In Facebook  am 10.07.2020 veröffentlicht. 

 

Wenige Tage nach den Unruhen in Manhattan, die während der Proteste gegen die Ermordung von George Floyd ausbrachen, schickte ein Freund ein sieben-minütiges Video von sich, wie er durch die Stadt fährt. Während des gesamten Clips wurden nur an zwei Veranstaltungsorten die Fenster zur Straße nicht zerbrochen oder mit Brettern zugenagelt: in einem Geschäft am Fuße des Trump Towers, wo FBI-Kräfte den Eingang bewachten, und in einer Kirche, die keine Fenster auf Straßenniveau hat, sondern nur schwere Türen. 

Während des gesamten Clips hört man den Mann sagen: „Alles zugenagelt; alle luxuriösen Geschäfte, alles zugenagelt…“. Er stand unter Schock. Vor seinen Augen wurden die Embleme des amerikanischen Traums zertrümmert und mit Brettern zugenagelt, und die ganze Idee des Kapitalismus zerfiel mit ihm.

Ich bin der letzte Mensch, der über den Untergang des Kapitalismus trauert, aber es ist immer noch erstaunlich zu sehen, wie es vor den eigenen Augen geschieht. Es ist nicht so, als wenn seine Schriftzüge nicht schon seit Jahrzehnten an der Wand hängen würden, aber wie es scheint, hat  COVID-19 den Kapitalismus KO geschlagen. Er wird sich nicht erholen, und die Welt wird der amerikanischen Vorreiterrolle folgen.

Aber die Welt geht nicht unter. Tatsächlich bricht ein neuer Morgen an. Wir treten in eine Ära gegenseitiger Anteilnahme und Fürsorge füreinander ein. Es ist eine schmerzhafte Geburt, aber welche Geburt ist das nicht? Die Welt, die aus den Trümmern des Kapitalismus aufersteht, ist eine Welt, in der die Menschen sich umeinander kümmern – zunächst, weil sie es müssen, aber letztendlich, weil sie es wollen!

Die gegenwärtige Krise, die durch das Virus beschleunigt wurde, hat die zerbrochenen Bindungen der Gesellschaft offenbart und gezeigt, dass niemand für uns sorgen wird, wenn wir nicht für uns selbst sorgen. Gleichzeitig ist es erst jetzt, wo der Zerbruch offensichtlich ist, möglich, mit dem Prozess der Korrektur zu beginnen.

Und im Falle Amerikas bedeutet Korrektur Verbindung. Die Verbindung von Herz zu Herz muss der höchste Wert sein, der Zenit. Man wird alle Parteien und alle Gruppen der Gesellschaft brauchen, um dies zu erreichen, aber es ist der einzige Weg aus der Abwärtsspirale.

Und das wird genau beobachtet werden, um zu sehen, was aus Amerika wird, weil es so für den Rest der Welt sein wird. Dieses riesige Land mit seinen unzähligen Kulturen ist ein Beispiel für die gesamte Menschheit. Wenn Amerika in erster Linie die Unterschiede unter seinen Bewohnern vereint, dann werden das auch alle Nationen tun. Die Welt wartet auf die amerikanische Morgenröte.

Die spirituelle Rolle der Frau, Teil 2

Die Verschmelzung von männlichen und weiblichen Elementen.

Rabash, Dargot HaSulam, Punkt 274, „Insbesondere durch einen Mann und eine Frau“: Ein Neugeborenes entsteht ausschließlich durch einen Mann und eine Frau. Weder von einem Mann noch von einer Frau allein kann es Nachkommen geben. In der Ethik gilt der männliche Teil als „die Kraft des Gebens“ und der weibliche Teil als „die Kraft des Empfangens“. Sprösslinge sind Wohltaten, in denen der Atem des Lebens steckt.

Das männliche Prinzip ist die Absicht zu Geben, und der weibliche Teil ist das Verlangen zu Empfangen. Wenn sie miteinander verbunden sind, erfolgt ihre richtige Vereinigung. Dabei stellt sich heraus, dass, wenn das Verlangen zu Empfangen und über ihm die Absicht zu Geben zusammenwirken, sie den Schöpfer in sich selbst offenbaren können, d.h. die beste, höchste Handlung in unserer Welt hervorbringen können, die der Schöpfung unterliegt.

Kein Mann und keine Frau können dies getrennt voneinander tun. Nur in der richtigen Kombination von männlichem Geben und weiblichem Empfangen können sie das Empfangen um zu Geben verwirklichen, d.h. sich dem Schöpfer angleichen. Ansonsten ist keiner von ihnen vollkommen.

Frage: Nach welchen Grundsätzen erfolgt die richtige Kombination der weiblichen und männlichen Elemente?

Meine Antwort: Im Verständnis der Kabbala befinden sich beide Teile in jedem von uns. Demnach muss jeder so vorgehen, dass das Verlangen zu empfangen vollständig unter der Absicht des Gebens (zum Nutzen des Gebens) steht. Genau dann erhält man die richtige Wechselbeziehung.

Wir müssen verstehen, dass es hier nicht um eine Frau und einen Mann, sondern um das richtige Zusammenspiel dieser Prinzipien in einem Menschen geht.

Wenn wir auf der anderen Seite von der Familie sprechen, von der richtigen Beziehung zwischen Mann und Frau, dann geht es um ihr klares Verständnis ihrer Eigenschaften.

Werden die Eigenschaften einer Frau und die Eigenschaften eines Mannes so kombiniert, bringen sie wirklich spirituelle Früchte hervor. Jedes Mal gebären sie den nächsten Zustand, und dies wird die Geburt ihres Kindes genannt.

 

[263058]