Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Warum sind die meisten Israelis gegen die traditionellen Bräuche ihres Landes?

In den Nachrichten ( Haaretz): „Die Mehrheit ist für eine zivile Eheschließung“ Die große Mehrheit der jüdischen Gemeinschaft (65 Prozent) unterstützt eine zivile Eheschließung. Unter denen, die sich selbst als „traditionell“ bezeichnen, unterstützen etwas mehr als 50 Prozent die zivile Eheschließung. Unter den orthodoxen und ultra-orthodoxen Befragten waren 13 Prozent dafür. Unter den säkularen waren ungefähr 90 Prozent dafür.

Mein Kommentar: Das ist die Folge der gegnerischen Reaktion auf die religiöse Verordnung, welche in Israel die Heirat regelt und das Fehlen der richtigen konventionellen Erziehung, welche Liebe und Respekt für die Traditionen Israels fördert. Die Einstellung der Menschen gegenüber den jüdischen Traditionen würde sich sehr verbessern, wenn die Religion von der Regierung getrennt würde. Den Menschen Regeln zu geben und dabei gewaltsame Methoden anzuwenden, ist kein Weg, damit die Menschen die richtige Haltung zu ihren kulturellen Traditionen entwickeln!

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Artikel „Die Frauen in der modernen Welt – Die Perspektive der Kabbala“
Blog-post: Die Beziehung des Menschen mit dem Schöpfer ist wie eine dramatische Liebesgeschichte

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares