Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Leben 1274 – Von Verzweiflung zur Hoffnung

Neues Leben 1274 – Von Verzweiflung zur Hoffnung

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Die Verzweiflung resultiert aus dem Plan der Natur, Zweck und Ziel der menschlichen Evolution, die wir noch nicht verstehen, in Richtung der nächsten Stufe unserer Entwicklung. Wir sind wie Kinder, die sich gut fühlen wollen und in forderndem Protest schreien, damit Mama unsere Wünsche erfüllt. Wir erkennen noch nicht das Böse in unserer Einstellung zum Leben und zueinander, dass wir unser Glück auf den Trümmern anderer aufbauen wollen.

Wir müssen die Endstation unserer egoistischen Entwicklung erreichen, die Mauer im Inneren unserer Herzen, die gegen andere arbeitet. Wenn wir uns von all unseren imaginären Verpflichtungen befreit haben, uns nur noch mit grundlegenden Dingen ausstatten, erkennen, dass unsere Führer machtlos sind und wir an all unseren Kräften zweifeln, werden wir in der Lage sein, zum Himmel zu schreien, und es werden sich neue Wege auftun, die wir gegenwärtig nicht sehen können. Wir werden eine neue, ruhige und friedliche Gesellschaft aufbauen, die auf guten Beziehungen zwischen allen beruht. Wir werden darüber nachdenken, wie wir anderen nützen können und es wird niemandem an irgendetwas fehlen. Wir werden das bestmögliche Leben haben, das Mutter Natur für uns schon im Voraus vorbereitet hat.

[268941]

Aus KabTVs „Neues Leben 1274 – Von Verzweiflung zur Hoffnung“, 05.08.2020

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.