Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Leben 1236 – Die Angst vor der Rückkehr zur alten Routine

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Die lange Trennung von unseren alten Gewohnheiten hat zu Veränderungen in unserer Einstellung zum Leben geführt.

Wir sind nicht mehr die Menschen, die wir früher waren. Wir leben in einer neuen Ära. Bis jetzt haben wir wie Kinder miteinander gekämpft, aber es ist an der Zeit, erwachsen zu werden. Wir müssen die Beschäftigung der Menschheit mit unnötigen Dingen einschränken und die Atmosphäre zwischen uns aufwärmen. Der Arbeitsplatz muss in einen Ort der Herausforderung und des Abenteuers verwandelt und die Bezahlung von der Arbeit abgekoppelt werden. Eine neue, positive Routine setzt voraus, dass die Grundbedürfnisse aller erfüllt sind und die Menschen in Bereichen welche die Menschheit wirklich braucht, arbeiten werden. In einer solchen Gesellschaft werden die Menschen ein Gefühl der Ausgeglichenheit empfinden und frei von zerstörerischem Konkurrenzkampf sein. Wir müssen das entsprechende ökologische Verhalten entwickeln, welches eine humane Haltung gegenüber der Luft zwischen uns und dem, womit wir sie Füllen einschließt. Wenn wir alle wissen, dass wir unser Zuhause verlassen, um zu lernen, wie wir ein ausgewogenes Leben führen können, werden wir nichts zu befürchten haben. Wenn wir nicht lernen wollen, wie wir ein ausgewogenes Leben führen können, werden die Schläge weitergehen und uns zwingen. Die Evolution hört nicht auf.

[264718]

Aus KabTV´s  > „Neues Leben 1236 – Die Angst vor der Rückkehr zur alten Routine“, 5/12/20

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.