Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Leben 1219 – Coronavirus, Geld und unser Konsumverhalten

Neues Leben 1219 – Coronavirus, Geld und unser  Konsumverhalten

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Dieses Leben zu genießen ist in Ordnung, allerdings wird von uns auch verlangt, dass wir uns zu einer höheren Intelligenz entwickeln. Die Natur will, dass wir göttliche Eigenschaften entwickeln und nicht Geld zu unserem Gott machen. Wir jagen dem Geld hinterher, kaufen Geschenke, feilschen um einen billigeren Preis, machen jedes Jahr viele Urlaubsreisen, und alles nur, um das Ego zu befriedigen. Wir fühlen uns jedoch nur für kurze Zeit befriedigt, weil das Ego sich schnell wandelt und ständig mehr und Besseres will. Die Hetzjagd unsere Verlangen zu stillen dient nur dazu, einen ultimativen Zustand der Verzweiflung in Bezug auf das Ego zu erreichen, so dass wir uns auf eine andere Methode der Erfüllung zubewegen wollen: dem Geben. Diese Methode der Füllung und Korrektur bewirkt im Menschen das Gefühl, dass die ganze Welt ihm nahe ist, ihn liebt und er geben will. Er fühlt, dass alle ein Teil seiner ewigen Seele sind und indem er sich mit ihnen verbindet, entdeckt er die höhere Macht. Das Coronavirus will uns in einen Zustand versetzen, in dem wir zu allen gut sein wollen. Auf diese Weise erlangen wir die Vollkommenheit und Ewigkeit. 

[262701]

Aus KabTVs – Video > „Neues Leben 1219 – Coronavirus, Geld und unsere Kultur des Konsumverhaltens“, 02.04.2020

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.