Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Hauptidee hinter den Büchern und den Artikeln

Frage:  Wenn wir sagen, dass die veröffentlichten Bücher uns beim Übergang zur nächsten Stufe helfen sollten, was also müsste die Natur der Artikel sein, die sich beispielsweise mit der Wirtschaft oder anderen Themen beschäftigen? Sind sie auch als ein praktischer Leitfaden anzusehen?

Meine Antwort: Es ist ohne die Hilfe von Fachleuten schwierig, die nächsten Entwicklungsschritte exakt vorzugeben und zu erklären, wie die Integrität in der Welt die Lösungen für die wirtschaftlichen, finanziellen, organisatorischen, kommerziellen und weiteren Probleme beeinflussen wird. Immerhin können wir die Botschaft der Natur und die Notwendigkeit, mittels der Verbindung und der VereinigungLösungen für diese Probleme zu finden, genau aufzeigen.

Dann können die Experten, wenn auch nicht sofort, aber sehr bald, genau sehen, dass alles wirklich zusammenhängt und alles nur auf diese Weise lösbar ist. Und das geschieht ohne jeden Zweifel. Wir werden in der Lage sein, eine Lösung für die individuellen Probleme des Menschen und die der gesamten internationalen Gemeinschaft zu finden. Das können wir dann in immer weiteren Schritten tun.  Als Ergebnis erhalten wir einen praktischen Leitfaden, um die allgemeine  Krise der gesamten Zivilisation von uns abzuwenden.

Frage: Kann man sagen, dass die Hauptidee eines jeden Artikels ist, einen Übergang durch unsere Verbindung von unserer jetzt noch linear ausgerichteten Gesellschaft hin zu einer kreisförmigen Gesellschaftsform zu schaffen?

Meine Antwort: Ja. Denn wenn man es aus der Sicht der Kabbala betrachtet, betreten wir alle ein “kreisförmiges” System, ein Korrektursystem, das nicht wie das menschliche lineare Ego ist, sondern andere mit einschließt und bei dem man daher zusammen mit den anderen eine Gesellschaft erschafft. Mittels der Neutralisierung des eigenen Egos, während man sich über seine Selbstsucht erhebt, beginnt man, sich mit den anderen zu vereinigen um mit ihnen eine perfekte Einheit zu bilden. Jede Bewegung sollte sich darauf ausrichten.

Auszug aus dem Gespräch zur integralen Bildung, 31.05.2012

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares