Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ein Blick hinter die Kulissen der Show, die “Leben” genannt wir

Wir müssen die Wurzeln der Dinge verstehen, die geschehen. Diese Wurzeln werden in den Büchern der Kabbala beschrieben. Diejenigen, die diese Bücher geschrieben haben, die Kabbalisten, waren nicht durch die Beschränkungen der irdischen Welt gebunden. Vielmehr sehen die Kabbalisten die Seelen und deren Verbindungen untereinander. Die Veränderungen in diesen Verbindungen bestimmen unsere Leben, die des Einzelnen und die aller.

Die Kabbalisten möchten uns gerne sagen, was unseren Seelen an den Wurzeln aller Dinge geschieht. Sie sprechen nicht über unsere Welt, die ja die Welt der Handlungen ist, in die alle Entscheidungen von der Welt der Seelen hinabsteigen. Die Kabbalisten nutzen die Sprache der Zweige, um die Ereignisse in der Welt der Seelen zu erklären. Aber gewöhnlich verstehen wir sie nicht. Um zu verstehen, muss man in beiden Welten zugleich existieren, so wie sie es tun.

Wenn wir daher ihre Worte verstehen und etwas über die Kräfte erfahren möchten, die uns beeinflussen und alle Ereignisse in der Welt bedingen, müssen wir uns auf die Ebene dieser Kräfte erheben – die Ebene, wo die Entscheidungen gefällt werden. Wir müssen unser Augenmerk vom Spiel, das in unserer Welt stattfindet wegbewegen und stattdessen versuchen die innere Kraft, die Hand, zu sehen, die in jedem Menschen, Tier oder in jeder Pflanze wirkt. Es spielt keine Rolle, welches Objekt oder Ereignis dabei betrachtet wird, da das Wichtigste die innere Kraft ist.

Das ist das Einzige, was zählt. Was den Körpern in dieser Welt geschieht, spielt keine Rolle. Die wichtigste Frage ist: was geschieht mit den Seelen, die alles bestimmen, was den Körpern – ihren folgsamen Marionetten – geschieht?

Zum Kabbalalernzentrum–>

Verwandtes Material:
Blog-post: Die Bedingugen für die Korrektur der Seele
Blog-post: So verwenden Sie kabbalistische Quellentexte richtig!
Baal HaSulam Artikel: Das Wesen der Wissenschaft Kabbala

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares