Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Depression: Fakten und Statistik

Meinung (Dr. B.Murray und A.Fortenberry): Die Depression ist eine der größten Probleme überhaupt. Unter depressiven Verstimmungen leiden 9,5 % der Bevölkerung der USA. Dieselbe Depressionsstatistik finden wir in allen entwickelten Ländern.

Zur Zeit sind die Vorschulkinder ein schnell wachsender Teil der Konsumbevölkerung auf dem Markt der Antidepressaten: 4 % der Kinder haben die Diagnose der „klinischen Depression“. Das Tempo des Zuwachses unter den Kindern ist einfach extrem – es sind 23 % jährlich!

Gleichzeitig leiden 15 % der Bevölkerung in vielen entwickelten Länder an einer schweren Form der Depression. Darunter sind 30 % Frauen. Murray und Fortenberry meinen, dass nicht die Menschen behandelt werden sollen, sondern die sozialen Beziehungen. Es hat eine lebenswichtige Bedeutung für die Verhinderung von Rückfällen der Krankheit.

Kommentar: Mit Sicherheit wird sich die Depressionsrate in der ganzen Welt erhöhen, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Und das geschieht deshalb, weil wir für das Leben eine untaugliche Welt geschaffen haben. Gerade die Depression ruft in uns die Notwendigkeit hervor, einen Ausweg aus der Situation zu suchen. Die Depression wird nur dann verschwinden, wenn in der Gesellschaft eine Atmosphäre der Liebe und der Wärme herrschen werden.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.