Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wo sind Obamas Milliarden hin?

Zwei Fragen, die ich über die Gesetze der Natur und die Gesetze der Gesellschaft erhielt:

Frage: Sie sagen, die Menschen sollten den Gesetzen der Natur folgen. Wenn die Menschen aber immer gemäß den Naturgesetzen gehandelt hätten, würden sie sich immer noch benehmen, wie im Dschungel, wo die Löwen die Antilopen fressen und wir hätten nie unsere Zivilisation entwickelt.

Meine Antwort: Wir haben uns immer den Naturgesetzen gemäß entwickelt. Jetzt sehen wir jedoch, dass wenn ich versuche Sie heute zu fressen, dann werden Sie mich morgen fressen. Deshalb sind wir zur Übereinkunft gekommen, dass wir einander nicht fressen werden. Auch dies ist ein Naturgesetz.

Frage (fortgesetzt): In allen Fällen haben die Menschen sich auf die Schaffung gesellschaftlicher Normen, einem Werte-System und Strukturen zur Unterstützung geeinigt. Deshalb wurden Regierungen geschaffen – zum Schutz der Bürger durch die sozialen Gesetze. Wie können wir nun all dies über Bord werfen und in eine andere Richtung gehen?

Meine Antwort: Wir können es tun, weil sich von diesem Augenblick an unsere Welt ändern wird. Vorher entwickelten wir uns aufgrund unserer Egoismus so, dass jeder Mensch alles tun konnte, wozu er in der Lage war. Wir schafften Gesetze, die versuchten zu verhindern, dass wir einander mit unserem Egoismus schadeten; weil ansonsten jeder von uns den anderen fressen würde.

Nun aber haben wir einen Zustand erreicht, wo unser Egoismus global und vernetzt ist, und jeder vom anderen abhängig ist. Jetzt herrscht ein anderes, ein zusätzliches Gesetz innerhalb der Gesellschaft, ein Gesetz, das besagt, dass jeder vom anderen abhängig ist und dass es kein Entrinnen gibt. Jetzt müssen die Menschen neue Gesetzeswerke schaffen.

Sie werden sehen, dass die alten Gesetze nirgendwo mehr funktionieren. Sie funktionieren weder in der Erziehung, der Wissenschaft, dem Familienleben oder den gesellschaftlichen Beziehungen, noch in der Wirtschaft oder im Handel. Sie funktionieren einfach nicht! Wir können sagen sie tun es, aber wir fühlen, sie tun es nicht. Aus all den guten Dingen, die wir versucht haben zu tun, sind nur schlechte Dinge hervorgegangen. Alle Untersuchungen zeigen, dass aus unseren Bemühungen nichts Gutes resultiert ist. Das liegt daran, dass sich die Gesetzmäßigkeiten geändert haben.

In der Vergangenheit waren wir in der Lage etwas in der Welt zu bewirken, indem wir diese Gesetze zu Hilfe nahmen. Wir konnten eine Art Ordnung schaffen oder Kontrolle ausüben. Heute aber schaut jeder orientierungslos um sich und fragt: „Wo ist die Kontrolle? Und was für eine Art von Kontrolle kann es hier überhaupt geben?“

Heutzutage gibt es keine Kraft oder Vernunft, die eine positive Wirkung erzeugen könnten. Das ist genau das, was wir sehen. Obama hat tausende Milliarden Dollar investiert, um die Wirtschaft anzukurbeln. Wo sind diese Milliarden jetzt? Niemand kann sagen, wo sie hingegangen sind. Putin hat ebenfalls viel Geld in Banken und Handel investiert. Wo ist es hin? Niemand weiß es. Aber es ist Geld, Schuldscheine um genau zu sein! Wo ist es also hin?

In der Welt geschieht etwas und wir wissen nicht einmal, wo irgendetwas hingeht. Wir wissen nicht, welche Art Verbindung heute zwischen uns besteht. Wir erkennen nicht, was es ist. In der Vergangenheit lebte jeder Mensch innerhalb seines oder ihres eigenen Egoismus und die Menschen schlossen sich zu „mafiösen“ Gruppen zusammen. Die Bank war eine Art Mafia, der Handel – eine andere Art Mafia; noch etwas anderes- eine weitere Art Mafia. Wir verbanden uns aufgrund unseres Egoismus und wir wussten, wie alles funktioniert. Deshalb hatte jede Seite einen Anwalt und wir handelten miteinander. So funktionierten wir. Die Leute verteidigten sich und jeder verstand, dass bei Bruch einer Abmachung die Armee, die Polizei usw. zur Stelle ist.

Heute jedoch funktioniert das nicht mehr. Und wir verstehen noch nicht, wie sehr unsere Gesetze und Gewohnheiten nicht funktionieren. Wir können es noch nicht verstehen. Die Welt verändert sich, weil das Gesetz, das jetzt in ihr wirksam wird, eher das Gesetz des öffentlichen, nicht das des privaten Eigentums ist. Wir müssen uns nun mit jedem zu einem Ganzen verbinden. Das sind die Veränderungen, die wir machen müssen.
(Auszug aus der Lektion über Baal HaSulams Artikel „Die Freiheit“ vom 13.03.09)

Kabbala Kurs April

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.