Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Warum sich die Stufen der spirituellen Entwicklung wie eine Achterbahnfahrt anfühlen können

Eine Frage, die ich erhielt: Ich bin seit über sieben Monaten Student, und diese Zeit war eine emotionale Achterbahnfahrt für mich. Ich fühle mich gut und dann fühle ich mich schlecht. Ich will immer tiefer ins Studium und in die Verbreitung eintauchen und ich habe das Gefühl, eine andere Person zu werden, aber es scheint, dass all dies mich mehr und mehr auf negative Weise beeinflusst. Ich bewerte mich fortlaufend und sehe wie mein Ego ständig zu wachsen scheint. Ich fange an, andere Menschen zu beurteilen.

Ich sehe, wie sie vollkommen in ihren Handlungen vom Ego kontrolliert werden. Ich bin wütend auf mein Ego und auf das Ego der anderen, obwohl ich weiß, dass ich nicht das Recht habe, andere zu beurteilen, und stattdessen nur auf mich selbst achten sollte.

Ich weiß an dieser Stelle nicht, was zu tun ist. Ich fühle mich wütend, emotional erschöpft und unglücklich, und das ist das Gegenteil von dem, wie ich sein sollte. Ich sollte doch im Geben mit dem Schöpfer sein.

Meine Antwort: Sie befinden sich in einer Periode des Wachstums ihres egoistischen Verlangens. Innerhalb dieses Verlangens werden Sie beginnen, neue Bilder von der Welt und den verschiedenen Verbindungen der Dinge wahrzunehmen. Seien Sie stark und unterbrechen Sie das kontinuierliche Studium und die Verbindung zur Gruppe nicht.

Dann werden Sie schnell durch diese Periode des anwachsenden egoistischen Verlangens gehen können. Jeder Schritt vorwärts besteht immer aus zwei Teilen: dem Wachstum des egoistischen Verlangens (das was Sie im Moment durchleben) und dann die Offenbarung einer neuen Verwirklichung in Ihrem Inneren.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Dieser Weg kann nur von jenen bewältigt werden, die ihn auch gehen
Blog-post: Wie man die Abstiege überwindet (für Fortgeschrittene)
Shamati #4: Der Grund für die Schwierigkeit, sich vor dem Schöpfer zu annullieren

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.