Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Verbindung für die Wiedervereinigung

Frage: Es gibt ein Gesetz: Ein Mensch der sich in einer Menschenmenge befindet,  fällt unter ihren Einfluss und beginnt die Kontrolle über sich zu verlieren. Warum funktioniert dieses Gesetz nicht, wenn ich mich in einer Gruppe von Menschen befinde, die sich verbinden wollen, um eine neue spirituelle Stufe zu erreichen?

Antwort: Der Egoismus drängt sie nicht zur Verbindung! Man muss gegen den Egoismus handeln. Sie gehen mit ihrem Egoismus in die Menge und benutzen ihn wie jeder andere auch. Das ist sehr einfach.

Jeder, der sich einer Menge anschließt, wird wie sie. Er findet eine Rechtfertigung für seinen Egoismus, fühlt sich groß, toll, wie sie. Es ist sehr schwierig, fast unmöglich, in einer Menge zu sein und ihr nicht zu gehorchen.

Anmerkung: Ich verbringe viel Zeit unter Menschen, die sich verbinden wollen. Sie haben keinen Einfluss auf mich.

Frage: Das ist keine Menschenmenge, das ist ein selbstsüchtiger Haufen, der beschließt, seine individuellen, selbstsüchtigen Ideen für einen noch größeren Gewinn zu vereinen. Es geht so weiter, Schläge, Wutanfälle, Randale. Das wirkt sich auf Ihren Egoismus aus und Sie beginnen, sich wie sie zu verhalten. Die Menge reißt Sie mit.

Wenn Sie sich um der Verbindung willen zusammenschließen wollen, ist das eine andere Sache! Sie sind Teil einer Gruppe, die daran arbeitet, sich über den Egoismus zu erheben. Sie wollen den Egoismus aufheben und ihr tierisches Wesen verändern. Hier wird eine Menge Arbeit geleistet. Ein Außenstehender wird nicht verstehen, was Sie da tun.

Aus dem Fernsehprogramm  Kommunikative Eigenschaften“, 25.09.2020

[274179]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*