Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Quanten-Teleportation hilft uns, den Sinn der Schöpfung zu verstehen: Die Angleichung der Form des Menschen mit dem Schöpfer

In den Nachrichten (aus ScienceBlog): Zum ersten mal haben Wissenschaftler Informationen zwischen zwei getrennten, voneinander abgeschlossenen Atomen, die einen Meter voneinander getrennt waren, erfolgreich teleportiert. Quanteninformation, wie zum Beispiel der Eigendrehimpuls eines Partikels oder die Polarisation eines Photons, wird von einem Platz zum anderen übertragen, ohne durch irgendein physikalisches Medium zu reisen.

Teleportation funktioniert aufgrund eines bemerkenswerten Quantenphänomens, „Verflechtung“ genannt. Wenn zwei Objekte einmal in einen verflochtenen Zustand versetzt wurden, sind deren Eigenschaften untrennbar miteinander verbunden. … wenn man beide Objekte misst, beeinflusst eines augenblicklich die Eigenschaften des anderen, egal wie weit sie voneinander entfernt sind.

Mein Kommentar: Auf der gleichen Grundlage arbeitet unsere spirituelle Entwicklung: Wenn eine Person die Eigenschaften des Schöpfers erlangt, wird sie wie der Schöpfer! Er teleportiert den Schöpfer in sich selbst.

Zum Kabbala Lernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Der Schöpfer ist Ihr korrigiertes Selbst
Blog-post: Individualität und Einzigartigkeit verwirklichen sich in der Verschmelzung mit dem Schöpfer

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.