Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Individualität und die Einzigartigkeit verwirklichen sich in der Verschmelzung mit dem Schöpfer

Michael LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Sie haben immer gelehrt, dass Kabbala ein Weg der individuellen spirituellen Entwicklung ist, aber jetzt scheint es, als ob es eine einzelne Person braucht, um in der Masse der Menschheit zu zerfließen.

Meine Antwort: Ich werde mit einem Zitat von Nikolai Berdyaevs „Philosophie der Kreativität, Kultur und Kunst“ (V. 1, S. 115, M., 1994) antworten:

„Die Freiheit des Individualismus erschafft den Kosmos nicht, sondern setzt sich dem Kosmos entgegen. Die Freiheit des Individualismus ist die Freiheit sich abzusondern und sich der Welt zu entfremden und Trennung von der Welt schafft nur einen Sklaven der Welt. Für einen Individualisten ist die Welt immer unterdrückend.

Individualismus schränkt eine Person ein, unterdrückt das erdumfassende und universelle menschliche Wesen. Der Individualist ist ein Feind der Individualität. Eine Person ist ein organisches Mitglied der kosmischen Hierarchie und das Vermögen seines Inneren ist direkt proportional zu seiner Verbindung mit dem Kosmos.“

Mit der Arbeit, dem ganzen System der Seelen zu dienen – die einzige Sache, die vom Schöpfer geschaffen wurde, verschmilzt eine Person mit diesem System. Es wird zu seinem und in der Tat – wird er zu diesem. Dann verschmilzt er mit dem Schöpfer und nimmt seine Individualität und seine Einzigartigkeit war.

Verwandtes Material:
Blog-post: Ein Kabbalist fühlt das selbe Vergnügen wie der Schöpfer
Blog-post: Unser „Ich“ liegt außerhalb von uns!
Einführung in das Buch Sohar: Punkt 36
Shamati #1: Es gibt nichts außer Ihm
Leben aus der Kabbala, Seite 276, Kapitel „Spirituelle Entwicklung“

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.