Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Leben 1270 – Zusammenbruch der alten Welt

Neues Leben 1270 – Zusammenbruch der alten Welt

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die alten egoistischen Gesellschaftssysteme verschwinden, und an ihrer Stelle ringen wir darum, ein einziges, neues System aufzubauen, in dem alle gleichberechtigt, emotional nahe und mit einer guten Einstellung miteinander verbunden sind. Die Menschen haben den Geschmack an der alten, luxuriösen Lebensform in der wir uns mit Autos und Mode befasst haben, verloren.

Rund um den Globus werden wir Zeugen gesellschaftlicher Revolutionen für Solidarität und Gleichheit. Diese Revolutionen beginnen im Innern eines Menschen durch Veränderungen von Intellekt, Verlangen und Gefühl. Die Gesellschaft wird nach und nach die die Verbindung zwischen allen unterstützen. Wir müssen uns fragen: “Wie kann ich anderen Gutes tun?” Das Coronavirus hilft uns dabei, zu lernen, füreinander zu sorgen; aus Rücksicht auf ihr Wohlergehen müssen wir uns darauf konzentrieren, das Virus nicht an andere weiterzugeben. Im neuen, guten Leben wird jeder von uns verstehen, dass wir nicht in und für uns selbst existieren, sondern nur als Ergebnis aller anderen.

[268408]

Aus KabTVs „Neues Leben 1270 – Zusammenbruch der alten Welt“, 27.07.2020

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.