Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Meine Begegnung mit dem Psychologen Dr. Kalman J. Kaplan

Während meines Aufenthaltes in New York führte ich ein Gespräch mit dem rennomierten amerikanischen Psychologen Dr. Kalman J. Kaplan.

Dr. Kaplan, zugelassener Klinikarzt, ist Sozial-und Entwicklungs-Psychologe. Er hat schon vieles in den Bereichen interpersonale und internationale Beziehungen, Entwicklungspsychologie der Lebensspanne mit den Schwerpunkten Altern, Familientheorie und -therapie, sowie im neuen Bereich der biblischen Psychologie und dem Gebrauch der Transaktionsanalyse bei Schizophrenie, Selbstmord und Selbstmordprävention veröffentlicht.

Derzeit hält Dr. Kaplan eine Professur für Klinische Psychologie in den Abteilungen für Psychatrie und für Medizinische Erziehung der Universität Illinois im Chicago College of Medicine. Und er leitet das von der John Templeton Foundation getragene Programm für Religion, Spiritualität und Geistige Gesundheit (www. rsmh.org).

Im Rahmen des Fulbright-Programms war er von 2006 bis 2007 in der Abteilung für Psychologie an der Universität Tel Aviv tätig, gab die Zeitschrift Journal of Psychology und Judaism heraus und ist in der Redaktionsleitung der Zeitschrift Omega: Die Zeitschrift über den Tod und das Sterben. Er redigiert auch die Internationale Zeitschrift für Psychologie und Religion.

Dr. Kaplan hat vom Nationalen Wissenschaftsfonds (National Science Foundation), dem Nationalen Institut für geistige Gesundheit (National Institute of Mental Health) und dem Amerikanischen Fonds für Selbstmordprävention( American Foundation for Suicide Prevention) staatliche Zuwendungen erhalten.

Zum Kabbalalernzentrum–>

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares