Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Man wird nicht durch gute Taten berühmt

Bemerkung: Ilja schreibt: „Ich habe Ihren Clip gesehen, in dem Sie sagen, wenn man jemandem helfen möchte, sollte man im Gegenzug kein freundliches Verhalten erwarten, kein Geschenk, keine Dankbarkeit, nicht einmal ein einfaches „Danke“ – nichts. Bezeichnen Sie das wirklich als echte Hilfe?

Es ist unmöglich etwas Gutes zu tun, ohne dafür wenigstens einen dankbaren Blick oder ein Lächeln zu erwarten. Lieber Michael Laitman, das ist Utopie! Stimmen Sie zu, dass es so etwas nicht geben kann!“

Antwort: Ich verstehe Sie, es ist wirklich sehr schwierig oder sogar unmöglich. Wenn Sie aber der Ansicht sind, dass Sie dabei eine positive Kraft, einen guten Zustand in die Welt setzen, dann steigt Ihr Selbstwertgefühl, die Größe Ihrer Tat.

Frage: Erhöht das nicht den Stolz?

Antwort: Nein. Wenn Sie glauben, dass Sie die Welt zu einem besseren Ort machen wollen, um das Gute in die Welt zu tragen.

Bemerkung: Denken Sie das es keine gute Tat ist, wenn ich dafür ein Dankeschön erwarte oder ein Geschenk, wenigstens einen kleines Lächeln oder zumindest einen dankbaren Blick?

Antwort: Sie machen dabei ein Geschäft. Man wird sich bedanken, Ihnen einen Blick zuwerfen, zulächeln…

Bemerkung: Es fühlt sich sofort gut an.

Antwort: Ja, natürlich.

Bemerkung: Sie fordern ein sehr hohes Niveau.

Antwort: Nein. Jeder Mensch sagt, dass unsere Welt Freundlichkeit braucht, sonst geht sie in die Brüche. Lasst uns darüber nachdenken, wie wir gute Handlungen, Taten, Kräfte in die Welt bringen können. Lasst uns das tun und uns selbst dankbar sein, dass unser Egoismus uns das ermöglicht hat.

Frage: Gibt es einen Prozess, der dem vorrausgeht oder ist der Mensch wirklich dazu fähig?

Antwort: Klar. Wo liegt also das Problem? Was hindert Sie daran?

Frage: Wie wird sich die Welt dann verändern?

Antwort: Die Welt wird sich zum Besseren verändern. Sie werden, im Gegensatz zu dem was Sie heute an Bösem sehen, viel Gutes in der Welt sehen.

Frage: Liegt es nur daran, dass ich meine Absicht verändert habe?

Antwort: Ja. Es hängt alles davon ab, wie ich die Welt betrachte.

Frage: Bedeutet es, dass ich mich verändere und dann verändert sich die Welt?

Antwort: Genau!

Frage: Ist das möglich?

Antwort: Das hängt von Ihnen ab! Es ist möglich.

Aus der Fernsehsendung, „Nachrichten mit Michael Laitman“, 18.02.2021

[281111]


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*