Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Können wir unsere Gedanken kontrollieren?

Michael LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Gibt es eine Möglichkeit, die Gedanken zu stoppen, die ständig in uns auftauchen? Können wir lernen, unsere Gedanken zu kontrollieren?

Meine Antwort: Natürlich! Wir denken häufig an Dinge, an die wir nicht denken wollen. Wir versuchen häufig, unsere Gedanken zurückzuhalten, sie zu ändern und sie durch andere Gedanken zu ersetzen. Wenn wir das nicht schaffen, fühlen wir uns schwach und dumm, als hätten wir die Kontrolle über uns selbst verloren.

In Wirklichkeit kommen unsere Gedanken nicht aus dem „Nichts“ zu uns. Zuerst entsteht ein Verlangen in uns, selbst wenn wir es nicht fühlen. Danach entwickelt sich aus dem Verlangen ein Gedanke. Das Verlangen verursacht den Gedanken. Folglich denken wir nur an die Dinge, die wir wollen: Wie können wir lernen sie anzuhalten und die Dinge erschließen, die wir begehren; oder wie können wir mehr Distanz zwischen uns und die Dinge bringen, die wir nicht wollen?

Ein Gedanke kann ein Verlangen nicht ändern. Er kann nur die Größe eines Verlangens ändern, es vergrößern oder vermindern. Ähnlich können wir auch nicht einen Gedanken durch einen anderen ersetzen.
Folglich können wir unsere Gedanken nur kontrollieren, indem wir unsere Verlangen kontrollieren. So ist die eigentliche Frage: Wie kann ich meine Verlangen ändern? Die Antwort ist: durch die Umgebung – die Gruppe, die Bücher und den Lehrer!

Verwandtes Material:
Blog-post: Woher kommen Gedanken, Ideen und Träume?
Blog-post: Ich oder der Schöpfer?
Blog-post: Auszüge aus Rabashs Artikeln über die Gesellschaft

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares