Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Kabbala ist nicht der Weg des „schnellen Geldverdienens“

Eine Frage, die ich erhielt: In einer Ihrer Unterrichtsstunden wurde Ihnen eine direkte Frage gestellt: Kann das Kabbalastudium die finanzielle Situation von jemandem verbessern? Sie antworteten: „Nein“. Ich erwartete eine Erklärung, wie zum Beispiel dass es keinen Grund gibt, auf ein Wunder zu hoffen, das über Nacht eintritt, wie Leute es beispielsweise von Amuletten oder heiligem Wasser erwarten. Ich dachte, Sie würden über ein einfaches Prinzip sprechen, das jedermann verstehen kann, beispielsweise: „Jeder sollte gemäß seiner Möglichkeiten geben und gemäß seiner Notwendigkeiten erhalten.“

Schließlich kann Kabbala den Menschen, die Spiritualität suchen, materiellen Wohlstand verleihen und ihnen zusätzlich einen Weg zeigen, um die Türen zur spirituellen Welt zu öffnen. Stattdessen haben Sie das ganze Thema unterbunden und „Nein“ gesagt. Warum?

Meine Antwort: Sie haben recht. Natürlich bewegt eine Person, die an ihrer eigenen Korrektur arbeitet, sich selbst und die ganze Welt zum Verdienst hin, und bis zur Stufe, wo sie über den Egoismus aufsteigt, fühlt sie das Licht und den Reichtum in ihrem gesamten Leben.

Trotzdem möchte ich unterstreichen, dass Kabbala die Methode ist, um den Menschen in dieser Welt den Schöpfer zu offenbaren, und nicht um reich und geheilt zu werden, die Zukunft zu wissen, Zaubersprüche zu sprechen und all die anderen Dinge, welche die Leute damit verbinden. Deshalb sage ich den Anfängern sehr klar, dass das Kabbalastudium keinen direkten materiellen Vorteil bringen wird. Und das ist wahr. Zu Beginn muss man zum Gefühl kommen, dass man sie benötigt, und dann gehört einem die Kabbala – die Offenbarung des Schöpfers.

Es ist keine Methode, um schnell Geld zu verdienen oder den tierischen Körper zu heilen usw. Wenn jemand danach strebt, den Schöpfer zu offenbaren, dann beeinflusst ihn das Höhere Licht und ruft gleichermaßen Lebensveränderungen hervor.

Dennoch mag sich das manchmal auch so manifestieren, wie im Vers geschrieben steht, „Er ist der Gerechte und unglücklich.“ Das soll eigentlich nicht bedeuten, dass der Gerechte unglücklich ist, jedoch nach unseren Kriterien ist er nicht reich oder gesund. Das kommt daher, weil wir alle miteinander verbunden sind, und bisweilen leidet eine gerechte Person für die ganze Welt.

Verwandtes Material:
Blog-post: Ein reicher Mensch ist jemand mit einem Reichtum an Wissen über den Schöpfer
Blog-post: Verbessere deine Lebensqualität
Einführungskurs 1 in die Kabbala, Lektion3: Das System der Reshimot
Baal HaSulam Artikel: Verhüllung und Enthüllung des Angesichts des Schöpfers

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares