Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Immer mit mir – Teil 35

 

Das Zauberbuch

Ich springe  jetzt über die Jahre und beende die Geschichte von „Shamati“.

RABASH war gestorben. Das Notizbuch blieb bei mir, mit meiner Angst – wie kann dieser unschätzbare Schatz, der für die Welt so wichtig ist, ein Geheimnis blieb?!

Ich hatte meine Zweifel, bis ich entschied, dass ich es nicht verbergen kann – die Welt musste anfangen sich zu ändern!

2019-04-02_kniga-vsegda-so-mnoy-knigi

RABASH wollte, dass die Wissenschaft der Kabbala der Welt offenbart wird, damit die Menschen damit beginnen können, sie zu studieren, mit Hilfe der Artikel von Baal HaSulam. Also entschied ich mich, es zu drucken, ohne einen einzigen Buchstaben zu ändern.

Diese Artikel sind Licht ohne Kli[1], das sind die Offenbarungen und das Verständnis von Baal HaSulam, und der Leser betrachtet diese Artikel immer auf eine neue Weise, immer anders. Jedes Mal scheint es dem Menschen, dass dies nicht der Artikel ist, den er vorher gelesen hatte.

Es weckt ihn, verändert ihn, enthüllt plötzlich einige neue Schichten in ihm, und er beginnt zu fühlen und neu zu denken. Sowohl in seinem Geiste als auch in seinem Herzen. Er wird zu einem ganz anderen Menschen.

Es ist ein magisches Buch, dass das höhere Licht anzieht, dank dem sich ein Mensch verändert. Das Buch ändert ihn. Baut eine Seele auf, um die Spiritualität im Inneren zu enthüllen. Darin beginnt der Mensch die höhere Realität wahrzunehmen.

 

[1]  Kli („Gefäß“) – bilden die korrigierte, für das Empfangen des Lichtes geeignete Verlangen zu empfangen. das heißt die Verlangen, die einen Schirm haben (die Kraft des Widerstands gegen den Egoismus), der Egoismus in Altruismus verwandelt.

 

[# 244003]

Fortsetzung folgt…

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.